Jeeger und Sammler

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Aaghöörigi vo de Hadza im afrikaanische Tansania, äins vo de letzte Völker, wo as dradizionelli Jeeger und Sammler lääbe (2007)

As Jeeger und Sammler wärde in dr Anthropologii und Ethnologii (Völkerkund) lokaali Gmäinschafte und indigeeni Völker bezäichnet, wo iiri Naarig zum grösste Däil dur d Jagd uf Wilddier, s Fische und dur s Sammle vo wilde Pflanze oder Chläidier üüberchömme. Es git Autoore wo d Bezäichnig Wildbüter as abwärtend aaluege, wo mä sött verzichde druf.[1] Für die Lääbenswiis muess mä seer flexibel si, sich chönne aabasse und e Hufe speziells Wüsse ha.[2]

D Jagd- und Sammelwirtschaft spiilt für rund 3,8 Millioone Mensche immer no e wichdigi Rolle. E groosse Däil von ene lääbe in Aasie: Indie, Südostaasie, Südaasie und Sibirie, im Ganze 2'836'000 Mensche, in Afrike: Zentraalafrika, Ostafrika und Süüdafrika, im Ganze 450.000 Mensche, Australie: 300'000 Mensche, Nordamerika: 180'000 Mensche. In de gmäässigte Klimazoone vo Öiropa het s Ändi vom Jaage und Sammle scho im Neolithikum aagfange. In Skandinavie häi d Saame aber no im 17. Joorhundert und in Russland d Komi bis ins 20. Joorhundert eso gläbt.

Kwelle[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dr Ardikel «Jäger und Sammler» uf dr dütsche Wikipedia

Liddratuur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Almut Bick: Die Steinzeit. 2., korrigierte und aktualisierte Auflage. Theiss, Stuttgart 2012, ISBN 978-3-8062-2589-1, S. 64–67: Kapitel „Schneller, weiter, effizienter“ – die Entwicklung der Jagdwaffen in der Altsteinzeit.
  • Gerhard Böck: Genußmittel bei Wildbeutern: Drogengebrauch bei Jägern und Sammlern. Grin, München 2012, ISBN 978-3-656-09500-2 (Doktorarbeit Philipps-Universität Marburg 1989; Leseprobe uf books.google.de).
  • Vicki Cummings, Peter Jordan, Marek Zvelebil (Uusegääber): The Oxford Handbook of the Archaeology and Anthropology of Hunter-gatherers. Oxford University Press, Oxford 2014, ISBN 978-0-19-955122-4 (englisch; Leseproben; Leseprobe uf books.google.de).
  • Richard Barry Lee, Richard Heywood Daly (Hrsg.): The Cambridge encyclopedia of hunters and gatherers. 4. Uflaag. Cambridge University Press, Cambridge u. a. 2010, ISBN 978-0-521-60919-7 (änglisch; Erstauflage 1999: Leseprobe uf books.google.de).
  • Monika Oberhuber: Geschlechtsegalitäre Gesellschaften. Oder: „Same same but different“. Fakultät für Sozialwissenschaften, Universität Wien 2009 (Diplomarbeit zu Jäger- und Sammlergesellschaften; online auf univie.ac.at).
  • Ernst Probst: Deutschland in der Mittelsteinzeit: Jäger, Fischer und Sammler vor etwa 8.000 bis 5.000 v. Chr. Probst, Mainz-Kostheim 2020, ISBN 979-8-680-98643-1.
  • Georgia A. Rakelmann: Anpassungskünstler: Die Buschleute der Kalahari-Wüste. In: Peter E. Stüben, Valentin Thurn (Uusegääber): Wüsten-Erde: der Kampf gegen Durst, Dürre und Desertifikation. Focus, Gießen 1991, ISBN 3-88349-394-5, S. 31–42 (online auf uni-giessen.de).
  • Marshall Sahlins: Notes on the Original Affluent Society. In: Richard Barry Lee, Irven DeVore (Uusegääber): Man the Hunter: The First Intensive Survey of a Single, Crucial Stage of Human Development – Man’s Once Universal Way of Life. Aldine, Chicago 1968, ISBN 0-202-33032-X, S. 85–89 (änglisch; Tagungsband; richtungsweisende Überlegungen zur „Überflussgesellschaft“ bei Jägern und Sammlern/Wildbeutern; 2. Uflaag 2009: Seitenvorschauen uf books.google.de).
  • Trevor Watkins: Der Naturraum in Anatolien, ein Zusammenspiel von Klima, Umwelt und Ressourcen. In: Badisches Landesmuseum Karlsruhe: Die ältesten Monumente der Menschheit. Theiss, Stuttgart 2007, S. 37 ff.
  • Sibylle von Reden: Die Insel der Aphrodite: Vergangenheit und Gegenwart Zyperns. DuMont Schauberg, Köln 1969 (Nachdruck: Zypern. 2. Uflaag. Köln 1974, ISBN 3-7701-0797-7).

Weblingg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Jäger und Sammler (hunter-gatherers) – Sammlig vo Multimediadateie
  1. Karl-Heinz Kohl: Ethnologie – die Wissenschaft vom kulturell Fremden: Eine Einführung. 3. Uflaag. Beck, Münche 2012, ISBN 978-3-406-46835-3, S. 80–81.
  2. Mark Münzel: Wildbeuter In: Bernhard Streck (Uusegääber): Wörterbuch der Ethnologie. 2. Uflaag. Peter Hammer Verlag, Wuppertal 2000, ISBN 3-87294-857-1, S. 295–299.