Demografi

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wäutcharte vo aue Länder nach de Zaau vo iire Iiwooner, nach Schetzige uf [geohive.com GeoHive] us em Jaar 2009.

D Demografi (altgriechdémos „Vouk“, un graphé „Schrift, Bschrybig“) oder Bevöukerigswüsseschaft isch d Wüsseschaft, wo sich schtatistsch und theorätisch mit dr Äntwicklig vo Bevöukerige und ihre Struktuure befasst. Si untersuecht ihri auters- und zahlemässigi Gliiderig, ihri geografischi Verteilig und d Umwält- und soziali Faktore, wo für Veränderige verantwortlech sind. D Ärforschig vo de Rägumässigkeite und Gsätzmässigkeite im Zuestand und in dr Äntwicklig vo dr Bevöukerig wird vor allem met Hiuf vo dr Statistik ärfasst und gmässe, wo Bschrybigs- und Ärklärigsmodäu defür äntwicklet wärde.

D Demografii besteit us vier groosse Fachgebiet:

  • Theorie vo de Fertilitäät zur Geburtezaau
  • Theorie vo de Migrazioon zur Us- und Iiwanderig
  • Theorie vo de Mortalitäät zur Stärblichkäitsraate
  • Theorie zur Struktur vom Bevöukerigsbestand

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Rainer Dinkel: Demographie. Band 1: Bevölkerungsdynamik. Vahlen, München 1989, ISBN 3-8006-1310-7.
  • Ingeborg Esenwein-Rothe: Einführung in die Demographie. Bevölkerungsstruktur und Bevölkerungsprozess aus der Sicht der Statistik. Steiner, Wiesbaden 1982, ISBN 3-515-03614-8.
  • Ulrich Mueller: Bevölkerungsstatistik und Bevölkerungsdynamik. Methoden und Modelle der Demographie für Wirtschafts-, Sozial-, Biowissenschaftler und Mediziner. de Gruyter, Berlin, New York 1993, ISBN 3-11-013870-0.
  • Ulrich Mueller, B. Nauck, A. Diekmann (Hrsg.): Handbuch der Demographie. Band 1: Modelle und Methoden. Springer, Berlin, Heidelberg 2000, ISBN 3-540-66106-9; Band 2: Anwendungen. Springer, Berlin, Heidelberg 2000, ISBN 3-540-66108-5.

Weblingg[ändere | Quälltäxt bearbeite]