Benutzer:W-j-s/Archiv

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen

erscht emol dr Stand vom 28.10.2008:

Da es in Wikimedia mittlerweile so etwas wie einen unified account gibt, und die Software ohne mein absichtliches Zutun, vielleicht weil ich hier in dieser Wikipedia am meisten Beiträge verfasst habe, oder auch nur wegen der Cookies im Browser mir diese Seite zu meinem Hauptkonto machte, der Anfang mal auf Standarddeutsch, gespickt mit Anglizsimen, gegen die ich doch sonst immer so anschreibe. Konsequente Inkonsequenz und Widersprüche in meinen Argumentationen dürften andererseits ja schon aufgefallen sein. Ich lasse mich nur selten gerne auf eine bestimmte Meinung festlegen. Es gibt da aber Ausnahmen.

Meine Anonymität hier ist nicht so besonders. Ich glaube, ich bin recht leicht identifizier- oder zumindest eingrenzbar. Ob die NSA schon ein Profil von mir erstellt hat? Die letzten beiden Ein- und Ausreisen 2008 in die Staaten waren trotzdem problemlos. Die Grenzbeamten, besonders am KJFK, waren sehr nett. Kein Vergleich mehr zu 2004.

Aktivitäten[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Ich werde mich mit dem Schreiben von Artikeln in Wikipedia - alle Projekte - wohl in nächster Zeit stark einschränken. Grund ist mein neues Navi mit GPS-Tracker. Ich habe mir vorgenommen, bei der Kartierung der Umgebung Freiburgs im openstreetmap-Projekt mitzuhelfen. Da auch Wikipedia freie Karten benötigt, kommt das vielleicht auch langfristig dem Wikipedia-Projekt zu Gute.

zum Dialekt[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Un no noch ebbis zue minem Alemannisch:

Iblicherwiis schwätz i irgend e Mischig zwische Nideralemannisch (mi Muedersproch) un Hochditsch. Je nooch Situation meh Niideralemannsich oder meh Hochditsch. Hochalemmanich schwätz i eigetlich gar nit. Do z'schribe versuech i aber mi Vaddersprooch ;-). Sprich: alds Ebringer Hochalemannisch. Au wenn's fascht niemed meh am Ort schwätzt, no schribt mer's ebe erscht rächt. Wer schwätzt denn sch so, wie er/si schribt? Ebe...

Wat mutt, dat mutt, sait mer anderschtwo im Land zue so ebbis.


So, s'under isch dr Stand vum 09.07.2008:

Nooch längerer Abstinenz schrib ich mol wiider e baar Artiekl - besser Stumpe - und, igitt, au noch einfach nur Übersetzige. (pfui, werre do menki sage). Un so werr ich emol grundsätzlich: Klasse isch jo ganz schön, aber es fählt eifach an Masse. Noochdem sich aber inzwische au anderi finde, wo d'Zit hän, Masse z'priduziere, wo mer au läse cha, schrib ich inzwische doch lieber vu mir sälber ab ;-)

Noochdem ich erscht emol agfange ha, die Masse mit Biträeg über Astronomi z'fülle (het dr Vordeil, dass bi dr meischte Asteroide un Kleimönd wohl in dr nächschte 10-20 Johr nit meh gänderet werre muess), bi ich doch irgendwenn emol dezue übergange, dr Schwerpunkt vu nöie Artikel am Profil vu dr alemannische Wikipedia uszrichte.

Was heisst säll? Jedi Gmei in dr Landkreise Emmedinge, Brisgau-Hochschwarzwald und jeder Stadtdeil vu Friburg muess e eigene Artikel in dr alemannische Wikipedia ha. Säll isch jetz erledigt. Dorum känne jetz Gwässer, Berg un Däler in sällere Region, dezue au igmeinditi Ortschafte un ähnlichs ini kumme. Langfrischtig sott eigetlich jeder Artikel mit regionalem Bezug ussem Friburger Rüm au e einigermasse informativi alemannischi Version ha, eifach nur, um Präsenz z'zeige. Ernscht gnumme wird die alemannisch Wikipedia sälleweg zwar trotzdem nit (suscht däte do meh Lüt mitmache), aber fer menke Zuezogene oder Huldiger einer amtssprachlichen Ausdrucksweise isch jo scho ällei d'Existenz vu ere Dialekt-Wikipedia e Provokation. (Wobi es mit dr Ditsch-Kenntnisse grad vu sälle, wo am meischte dr Dialekt kritisiere, in dr Regel nit wit her isch, aber säll isch e Kapitel fier sich)

Wo ich dr Artikel über Friburg im Brisgau erwitteret gha ha, han i au e Interwiki-Link uf die dütsch Version gsetzt. Was isch dert s'erscht Resultat gsi? Er isch ussigfloge!

15:56, 20. Mär. 2005 Pischdi (Diskussion | Beiträge) K (rev. - müssen jetzt auch noch alle Dialekte rein...???)

Immerhi isch deno dr Sproochlink gli wiider vu ebber anderem inigesetzt worre.

Aber dieser saudämliche Kommentar ist eigentlich noch immer meine eigentliche Motivation, hier überhaupt mitzumachen. Eine flapsige Bemerkung aus einer Geisteshaltung, welche Dialektsprecher gerade etwas oberhalb von grenzdebilen Grunzlautstammlern anzusiedeln scheint.

Natürlich hoff ich, dass sich au, was jo immerhi in zwei oder drei Fäll scho passiert isch (Vörstette isch z.B. so e Fall), ebber us ere Ortschaft sich dra macht, dr Ortsartikel eweng z'erwittere un do mitzmache.

Un nochmol zrugg zue Friburg: Wenn ich es richtig gesähe ha, het bisher niemed usser mir au numme Astalte gmacht, am Friburg-Artikel witterzmache, ihn z'erwittere oder irgendebbis in sälli Richtig. Bedenklich, oder?