Alice im Wunderland

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Dr Autor Lewis Carroll, 1863

Alice im Wunderland (ursprünglig hochdütsch Alices Abenteuer im Wunderland; dr änglisch Originaalditel: Alice’s Adventures in Wonderland) isch e Chinderbuech vom britischen Schriftsteller Lewis Carroll, wo 1865 erschiine isch.

Die fikzionaali Wält vo dr Alice im Wunderland, spiilt in ere Art und Wiis mit dr Logik, dass d Gschicht bi Chinder wie au bi Erwaggsene, bsunders bi Mathematiker, beliebt isch. Es het din e Hufe satiirischi Aaspiilige – nit nume uf persöönligi Fründ und Bekannti vom Carroll, sondern au uf d Schuellekzioone, wo d Chinder im Ängland vo sällere Zit häi müesse uswändig leere. Mäistens luegt mä die Gschicht und iiri Fortsetzig Alice hinter den Spiegeln (im Originaal: Through the Looking-Glass and What Alice Found There) as en Äihäit aa. D Büecher si au dur d Illustrazioone vom britische Zäichner John Tenniel in den erste Usgoobe bekannt worde.

Liddratuur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  •  Christian Enzensberger: Der Aufruhr der Regeln. Nachwort. In: Alice im Wunderland, mit den Illustrationen von John Tenniel. Insel, Frankfurt am Main 1963 (übersetzt von Christian Enzensberger), ISBN 3-458-31742-2 (als Insel Taschenbuch Nummer 42).
  •  Lewis Carroll, Martin Gardner (Einleitung und Anmerkung): Alles über Alice. Illustriert von John Tenniel. Europa Verlag, Hamburg / Wien 2002 (übersetzt von Günther Flemming, Friedhelm Rathjen), ISBN 3-203-75950-0 (vergriffen).
  •  Lewis Carroll, Martin Gardner (Einleitung und Anmerkung): The Annotated Alice: Alice's Adventures in Wonderland & Through the Looking-Glass: The Definitive Edition. Illustriert von John Tenniel. W W Norton & Co, New York City 1999, ISBN 0-393-04847-0 (erhältliches Original des vergriffenen 'Alles über Alice').
  •  Gilles Deleuze: Logik des Sinns. In: Edition Suhrkamp. 2. Uflaag. Band 1707, Suhrkamp, Frankfurt am Main 1994 (deutsche Erstauflage 1993) (Originaltitel: Logique du sens, übersetzt von Bernhard Dieckmann), ISBN 3-518-11707-6.
  •  Raymond Smullyan: Alice im Rätselland. phantastische Rätselgeschichten, abenteuerliche Fangfragen und logische Traumreisen, mit Illustrationen von John Tenniel. Krüger, Frankfurt am Main 1982 (Originaltitel: Alice in the Puzzle-Land, übersetzt von Thea Brandt), ISBN 3-8105-1808-5.
  •  Lewis Carroll, Walter E. Richartz (Nachwort): Die kleine Alice. Mit den Bildern von John Tenniel. Diogenes, Zürich 2008 (Originaltitel: The Nursery Alice, übersetzt von Walter E. Richartz), ISBN 978-3-257-01132-6.

Übersetzige[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  •  Lewis Carrroll: Alice's Abenteuer im Wunderland. 1. Uflaag. Evertype, Cathair na Mart 2010 (deutsche Erstauflage 1869) (Originaltitel: Alice's Adventures in Wonderland, übersetzt von Antonie Zimmermann), ISBN 978-1-904808-45-9. (Dütsch)
  •  Lewis Carrrol]: Alice ẹhr Ȩventüürn in't Wunnerland. 1. Uflaag. Evertype, Cathair na Mart 2010 (Originaltitel: Alice's Adventures in Wonderland, übersetzt von Reinhard F. Hahn), ISBN 978-1-904808-62-6. (Plattdütsch)
  •  Lewis Carrroll: Dee Erläwnisse von Alice em Wundalaund. 1. Uflaag. Evertype, Cathair na Mart 2012 (Originaltitel: Alice's Adventures in Wonderland, übersetzt von Jack Thiessen), ISBN 978-1-904808-83-1. (Plautdietsch)

Weblingg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Allmänd (Commons): Alice im Wunderland – Sammlig vo witere Multimediadateie

Wikisource Alice im Wunderland im dütschsprochige Wikisource