Strahlenflosser

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Strahleflosser
Kaimanfische (Lepisosteus).jpg

Chnochehächt (Lepisosteus sp.) im Düsseldorfer Aquazoo – Löbbecke Museum

Systematik
Überstamm: Neumüüler (Deuterostomia)
Stamm: Chordadier (Chordata)
Unterstamm: Wirbeldier (Vertebrata)
Überklasse: Chiifermüüler (Gnathostomata)
Reihe: Chnochefisch (Osteichthyes)
Chlass: Strahleflosser
Wüsseschaftlige Name
Actinopterygii
Cope, 1871

D Strahleflosser (Actinopterygii) si e Klass vo de Chnochefisch (Osteichthyes).

Bis uf d Fleischflosser (Sarcopterygii) und Chnorpelfisch (Chondrichthyes) ghöre alli rezänte (d.h. sonigi wo hüt läbe) Fisch zu däm Taxon, das si im Ganze fast d Helfti vo alle Wirbeldierarte.[1]

D Strahleflosser si hüt wältwit verbreitet und besiidle alli aquatische Habitat vo dr Diefsee (öbbe 11000 Meter) bis ins Hochgebirg (bis öbbe 4500 Meter) und vo Thermalquellene (+ 43 °C) bis zu de Polarmeer (− 1,8 °C). Si si in morphologischer, ökologischer und verhaltensbiologischer Hiisicht sehr variabel.[1]

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Kurt Fiedler: Lehrbuch der Speziellen Zoologie, Band II, Teil 2: Fische, Gustav Fischer Verlag Jena, 1991, ISBN 3-334-00339-6
  • Joseph S. Nelson: Fishes of the World, John Wiley & Sons, 2006, ISBN 0-471-25031-7
  • Wilfried Westheide & Reinhard Rieger: Spezielle Zoologie Teil 2: Wirbel und Schädeltiere, 1. Auflage, Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg • Berlin, 2004, ISBN 3-8274-0307-3

Weblingg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Allmänd (Commons): Strahleflosser – Sammlig vo witere Multimediadateie

Fuessnote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. 1,0 1,1 Guillaume Lecointre, Hervé Le Guyader: Biosystematik. Springer, Berlin Heidelberg, 2006. Seite 437