Pjotr Alexejewitsch Kropotkin

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Dr Kropotkin, Foti vom Nadar öbbe um 1900.

Dr Pjotr Alexejewitsch Kropotkin (russisch Пётр Алексеевич Кропоткин, wiss. Transliteration Pëtr Alekseevič Kropotkin; * 27. Novämberjul./ 9. Dezämber 1842greg. z Moskau; † 8. Februar 1921 z Dmitrow) isch e russische Anarchist, Geograf und Schriftsteller gsi.

Wäge sinere aadlige Abstammig und wil er im spoote 19. und früeje 20. Joorhundert as Anarchist bekannt gsi isch, säit men em Kropotkin au dr anarchistischi Fürst. Er het e Hufe Schrifte hinderloo, drunder die revoluzionääri Schrift Die Eroberung des Brotes[1] und si wüsseschaftligs Wärk Gegenseitige Hilfe in der Tier- und Menschenwelt. Dr Kropotkin het für e Gsellschaft kämpft, wo frei vo Gwalt und Herrschaft wurd si. Er gältet as äine vo de iiflussriichste Theoretiker vom kommunistische Anarchismus.

Litratuur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Alexander Bolz (Hrsg.): Pjotr Alexejewitsch Kropotkin. Ein autobiographisches Porträt 1842–1921. AL.BE.CH.-Verlag, Lüneburg 2003, ISBN 3-926623-42-X.
  • Gudrun Goes (Hrsg.): Nicht Narren, nicht Heilige. Erinnerungen russischer Volkstümler. Reclam-Verlag, Leipzig 1984.
  • Heinz Hug: Kropotkin zur Einführung. Junius Verlag, Hamburg 1989, ISBN 3-88506-845-1.
  • Heinz Hug: Peter Kropotkin (1842–1921). Bibliographie. Edition Anares im Trotzdem Verlag, Bern-Grafenau 1994, ISBN 3-922209-92-0.
  • Gotelind Müller: China, Kropotkin und der Anarchismus. Harrassowitz Verlag, Wiesbaden 2001, ISBN 3-447-04508-6.
  • George Woodcock, Ivan Avakumovic: The Anarchist Prince. T. V. Boardman & Co., London 1950.
  • Max Nettlau, Geschichte der Anarchie. Neu herausgegeben von Heiner Becker. In Zusammenarbeit mit dem Internationalen Institut für Sozialgeschichte (IISG). Bibliothek Thélème, Münster 1993, 1. Auflage. Neudruck der Ausgabe Berlin, Verlag Der Syndikalist 1927.
    • Band 2: Der Anarchismus von Proudhon zu Kropotkin. Seine historische Entwicklung in den Jahren 1859-1880.
    • Band 3: Anarchisten und Sozialrevolutionäre. Die historische Entwicklung des Anarchismus in den Jahren 1880-1886.
    • Band 4: Die erste Blütezeit der Anarchie 1886 – 1894.
    • Band: 8−9: Anarchisten und Syndikalisten.

Weblingg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Wikisource S dütschsprochig Wikisource hät Originaltegscht zum Thema „Peter Kropotkin“.

 Allmänd (Commons): Peter Kropotkin – Sammlig vo witere Multimediadateie

Fuessnoote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Vgl. Max Nettlau: Geschichte der Anarchie. Band 4: Die erste Blütezeit der Anarchie 1886 – 1894. Kapitel III, Kropotkins Werke Landwirtschaft, Industrie und Handwerk und Die Eroberung des Brotes, Schriften der Jahre 1888 bis 1891.
Dä Artikel basiert uff ere fräie Übersetzig vum Artikel „Pjotr_Alexejewitsch_Kropotkin“ vu de dütsche Wikipedia.

E Liste vu de Autore un Versione isch do z finde.