Niccolò Machiavelli

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Dr Niccolò Machiavelli

Dr Niccolò Machiavelli [nikːo'lɔ makːja'vɛlːi], eigentlig Niccolò di Bernardo dei Machiavelli, (* 3. Mai 1469 z San Casciano im Val di Pesa; † 21. Juni 1527 z Floränz) isch en italiänische Politiker, Philosoph, Gschichtsschriiber und Dichter gsi.

Si Name wird hüte vor allem mit rücksichtsloser Machtpolitik, wo alli (rächtmässige) Mittel usnützt, verbunde. Dr Begriff Machiavellismus, wo spöter prägt worden isch, wird dorum hüfig as Schimpfwort für e politischs Verhalte bruucht, wo raffiniert isch und ohni jede Iifluss von Moral und Sittlichkeit die eigeni Macht und s eigene Wohl will vergrössere. Vor allem ufgrund vo siim Wärk Il Principe („Dr Fürst“) wird er as ein vo de bedütendste Staatsphilosophe vo dr Neuziit agluegt. Si politischs Hauptwärk Discorsi isch wäge däm im Hindergrund bliibe.

"Niccolò Machiavelli".

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

In dütscher Übersetzig:

  • Der Fürst, Insel-Verlag, Frankfurt a.M., ISBN 3-458-32907-2.
  • Discorsi, Insel-Verlag, Frankfurt a.M., ISBN 3-458-34251-6.
  • Discorsi (Gedanken über Politik und Staatsführung), Alfred-Kroener-Verlag, ISBN 3-520-37702-0.
  • Das Leben des Castruccio Castracani von Lucca, übersetzt und mit einem Essay zur Ästhetik der Macht hrsg. v. Dirk Hoeges, C. H. Beck, ISBN 3-406-43357-X.
  • La Mandragola, Frankfurt (Verlag der Autoren) 2000.
  • Niccolò Machiavelli – Mandragola, Italienisch/Deutsch; übersetzt von Helmut Endrulat, illustriert von Joachim John, hrsg. von Gero Alfred Schwalb und Hans-Peter Klaus; edition schapeti, Langenhagen 1996.
  • Dirk Hoeges, Niccolò Machiavelli. Dichter-Poeta. Mit sämtlichen Gedichten, deutsch/italienisch. Con tutte le poesie, tedesco/italiano, Reihe: Dialoghi/Dialogues: Literatur und Kultur Italiens und Frankreichs, Band 10, Peter Lang Verlag, Frankfurt/M. u. a. 2006, ISBN 3-631-54669-6.
  • Gesammelte Werke in einem Band, hrsg. v. Alexander Ulfig, Zweitausendeins, Frankfurt a.M. 2006, ISBN 978-3-86150-774-1
  • Geschichte von Florenz, (mit einem Nachwort von Kurt Kluxen), Zürich, o.J., Manesse Bibliothek der Weltgeschichte
  • Von der Regierungskunst eines Fürsten und Anti-Machiavel oder Versuch einer Kritik (anonym von Friedrich II von Preußen) mit einem Nachwort von Heiner Höfener, Harenberg, Dortmund 1978, ISBN 3-921846-50-1
  • Der Fürst, vocalbar-Verlag, Berlin Januar 2008, ISBN 3-939696-04-8. Auswahl der wichtigsten Kapitel und mit einem Nachwort versehen von Dr. Jörg Lehmann. Laufzit: 76 Minute.

Sekundärliteratur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Frank Deppe: Niccolo Machiavelli. Zur Kritik der reinen Politik Köln 1987
  • Michel-Pierre Edmond : Machiavel ou l’usage intelligent du vice Magazine littéraire, n° 183, April 1982.
  • Dirk Hoeges: Niccolò Machiavelli. Die Macht und der Schein C.H. Beck, München 2000 ISBN 3-406-45864-5
  • Ralf Jeremias: Vernunft und Charisma. Die Begründung der Politischen Theorie bei Dante und Machiavelli - im Blick Max Webers, Konstanz 2005
  • Wolfgang Kersting: Niccoló Machiavelli 3. Auflage, München 2006 ISBN 3-406-54128-3
  • Josef Lehmkuhl: Erasmus – Machiavelli, Zweieinig gegen die Dummheit Königshausen & Neumann, Würzburg 2008 ISBN 978-3-8260-3889-1
  • Harvey C. Mansfield: Machiavelli’s Virtue Chicago & London 1996, ISBN 0-226-50368-2
  • Karl Mittermaier: Machiavelli. Moral und Politik zu Beginn der Neuzeit Casimir Katz, 2005, ISBN 3-938047-07-0
  • Herfried Münkler: Machiavelli Frankfurt 2004 ISBN 3-596-16178-9
  • Martin Schewe: Niccolò Machiavelli. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Band 5, Herzberg 1993, ISBN 3-88309-043-3, Sp. 524–529.
  • Carlo Schmid: Macchiavelli. Auswahl und Einleitung Fischer Bücherei 133, Frankfurt 1956
  • Peter Schroeder: Niccoló Machiavelli, Campus Einführungen, Frankfurt 2004 ISBN 3-593-37571-0
  • Quentin Skinner: Machiavelli zur Einführung 4. Auflage, Junius, Hamburg 2004 ISBN 3-88506-350-6.
  • Dolf Sternberger: Drei Wurzeln der Politik Suhrkamp, Frankfurt 1978
  • Nicolas Stockhammer: Das Prinzip Macht. Die Rationalität politischer Macht bei Thukydides, Machiavelli und Michel Foucault, Nomos, Baden-Baden 2009, ISBN 978-3-8329-2801-8.
  • Bernhard H. F. Taureck] Macchiavelli-ABC Reclam, Leipzig 2002
  • Maurizio Viroli: Das Lächeln des Niccolò Rowohlt, Reinbek 2001 ISBN 3-499-61307-7

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Allmänd (Commons): Niccolò Machiavelli – Album mit witere Multimediadateie