Juri Alexejewitsch Gagarin

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Juri Gagarin
Юрий Гагарин
Juri GagarinЮрий Гагарин
Underschrift
Sowjetischer Kosmonaut
Dr erst Mensch im Wältruum
Land (Organisation): UdSSR ()
Ruefzäiche: Кедр (Kedr - „Zeder“)
Datum vo dr Uswaal: 7. März 1960
Zaal vo de Ruumflüüg: 1
Start vom erste Ruumflug: 12. April 1961
Landig vom letschte Ruumflug: 12. April 1961
Gsamtduur: 1 h 48 min
Usgschiide: März 1968 (verunglückt)
Ruumflüüg

Dr Juri Alexejewitsch Gagarin (Russisch Юрий Алексеевич Гагарин; wiss. Transliteration Ûrij Alekseevič Gagarin; * 9. Merz 1934 z Kluschino bi Gschatsk, Russischi SFSR; † 27. Merz 1968 bi Nowosjolowo, Oblast Wladimir, Russisch SFSR) isch e sowjetische Kosmonaut gsi. Er isch dr erst Mensch im Wältruum gsi, e Held vo dr Sowjetunion und Oberst in dr sowjetische Luftwaffe.

Dr Fluug[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Am 12. April 1961 het dr Gagarin im Ruumschiff Wostok 1 si Ruumflug absolviert und isch drbi in fast zwäi Stunde äimol um d Ärde gflooge.[1] Er isch im Wolga-Gebiet glandet, in dr Nööchi vo de Stedt Saratow und Engels.

Galerii[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Wärk[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Jurij A. Gagarin, Vladimir I. Lebedev: Der Sprung ins Weltall. Verlag Neues Leben, Berlin 1970.
  • Jurij A. Gagarin: Der Weg in den Kosmos. Nachdruck, Elbe-Dnjepr-Verlag, Klitzschen 2001, ISBN 3-933395-19-4.

Litratuur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Walter Famler, Josef Schuetzenhofer: Im Zeichen des roten Sterns. Zur ikonografischen Kodierung des Kosmospiloten Juri Gagarin, Kulturmaschinen, Berlin 2011, ISBN 978-3-940274-35-9 (= Kulturmaschinen Prosaedition).
  • Susanne Göhlich: Juri fliegt zu den Sternen. Moritz, Frankfurt am Main 2011, ISBN 978-3-89565-230-1 (Bilderbuch als Hommage an Juri G.)
  • Jaroslaw Golowanow: Unser Gagarin. Progress, Moskau 1979 (Vorbildliteratur, weltanschauliche Ausrichtung).
  • Robert Kluge: Der sowjetische Traum vom Fliegen. Sagner, Berlin 1997, ISBN 3-87690-665-2.
  • Gerhard Kowalski: Die Gagarin-Story. Die Wahrheit über den Flug des ersten Kosmonauten der Welt. Schwarzkopf u. Schwarzkopf, Berlin 1999, ISBN 3-89602-184-2.
  • Gerhard Kowalski: „Heute 6:07 UT“ – Vor 50 Jahren: Juri Gagarin als erster Mensch im Weltraum, Projekte Verlag Cornelius, Halle 2011, ISBN 978-3-86237-507-3.
  • Ludmila Pavlova-Marinsky: Juri Gagarin Das Leben, Neues Leben, Berlin 2011, ISBN 978-3-355-01784-8.

Weblingg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Allmänd (Commons): Juri Alexejewitsch Gagarin – Sammlig vo witere Multimediadateie

Fuessnoote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Berlin/Moskau (Nachrichtenagentur dapd), 12. April 2011 (um 01:35 Uhr morgens): »Raumflug Gagarins dauerte nur 106 Minuten«