Heron von Alexandria

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Fantasibild vom Heron vo Alexandria uf eme Stich vo 1688
D Heronsballe
Rekonstrukzioon von ere Orgle, wo vom Wind aadriibe wird.

Dr Heron vo Alexandrie (gnennt Mechanicus, Lääbensdate umbekannt) isch e griechische Mathematiker und Ääscheniöör gsi. Er het vermuetlig im 1. Joorhundert gläbt und am Museion vo Alexandrie underrichdet, wo für si Bibliothek berüemt gsi isch.

Wärk[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Vom Heron vo Alexandria si die Wärk bekannt: ;br -: Dr hoochdütschi Ditel in Chlammere

Si beschäftige sich under anderem mit mathematische, optische und mechanische Theme. Bekannt si vor allem sini Usfüerige zu automatische, däilwiis sogar scho brogrammierbare Grääte und wien er Wasser, Luft und Hitz as driibendi Chraft iigsetzt het. Do sözz mä bsundrigs d Erfindig vo dr Aeolipile, wo men ere au Heronsballe säit, und vom Heronsbrunne erwäänt wärde.

D Überliiferig vo de Wärk[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D Wärk vom Heron si zum Däil nume fragmentarisch überliiferet; offebar handlet es sich zum Däil um Vorlääsigsnotize.

Litratuur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • D Wärk vom Heron si sit 1899 uf griechisch und dütsch bi Teubner (Leipzig) uusechoo.
  • Giovanna R. Giardina: Artikel Héron d'Alexandrie. In: Richard Goulet (Hrsg.): Dictionnaire des philosophes antiques. Band: Supplément. CNRS Editions, Paris 2003, ISBN 2-271-06175-X, S. 87–103 (Übersicht über den Forschungsstand)
  • Hans Michael Schellenberg: Anmerkungen zu Heron von Alexandria und seinem Werk über den Geschützbau. In: Hans Michael Schellenberg u.a. (Hrsg.): A Roman Miscellany. Essays in Honour of Anthony R. Birley on his Seventieth Birthday. Gdansk 2008, S. 92–130 (mit umfangreicher Bibliographie und Angaben zum Forschungsstand)
  • Technisches Museum Thessaloniki. Studiengesellschaft für antike griechische Technologie (Hrsg.): Antike Griechische Technologie: Eine Annäherung mit nachgebildeten Konstruktionen aus dem erstaunlichen Werk der altgriechischen Meister. Thessaloniki 2000, ISBN 960-7619-10-2
  • Helge Svenshon: Das Bauwerk als "aistheton soma" - eine Neuinterpretation der Hagia Sophia im Spiegel antiker Vermessungslehre und angewandter Mathematik. In: Falko Daim, Jörg Drauschke (Hrsg.): Byzanz - Das Römerreich im Mittelalter. Monographien des RGZM, 84 (2,1). Mainz 2010, S. 59-95. ISBN 978-3-88467-154-2
  • Manuela Rausch: Heron von Alexandria: Die Automatentheater und die Erfindung der ersten antiken Programmsteuerung., Diplomica Verlag Oktober 2012. ISBN 978-3-8428-8632-2. Leseprobe auf google books

Weblingg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Allmänd (Commons): Hero of Alexandria – Sammlig vo witere Multimediadateie

Fuessnoote[ändere | Quälltäxt bearbeite]