Weißensee (Füssen)

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech

Weißesea isch a Schtadtdoal vo dr bayrische Schtadt Fiase im Landkreis Ostallgäu. Es liggd am Nordufer vom Weißesea.

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Der Nome Weißesea goht entweder auf an Alemanne mit Name Wizo zruck, wu um ca. 600 n. Chr. do gwohnt hot, oder er kommt vo dene weiße Kalchablagrunga im Sea.

Es erste Mol urkundlich erwähnt hot ma den Ort im 12. Johrhunderst.

Dr fränkisch Kenig Pippin hot dean Sea mitsamt deam Umland dem Bischof Wikterp vo Augschburg gschenkt. Noch am Haufe weitre Bsitzerwechsl hot dea Sea unds Fiaschrecht 1928 Schtadt Fiase kooft.

Weißesea isch a eigeschtändige Gmoa gwäa, bis es 1978 bei der Gebietsreform zu Fiasa komme isch.

Erdkund[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Weißesea liegt zwische Fiase und Pfronte, isch 14 Quadratkilometer groaß und erschtreckt sich vo 800 bis 1200 Hechameter. Es isch koa gschlossene Ortschaft, sondern bestoht aus 23 Ortsdoal: Bachtl, Benke, Brand, Hinteregg, Hof, Hub, Hubmannsegg, Moos, Niederriad, Oberdeisch, Oberkiarch, Oberriad, Roßmoos, Schwarzebach, Speetl, Dal, Unterdeisch, Vorderegg, Weißesea, Wiedmar, Wies, Wörth.

Wirdschaft[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Weißesea hot guat 1500 Eiwohner und lebt hauptsächlich vom Tourismus und vo der Landwirdschaft.

Verei[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Tourismusverei, Freiwillige Fuirwehr, Heimat- und Drachteverei d'Falkestoaner, Jagdgenosseschaft, Musik, Schützegsellschaft, Sportverei, Theatrer, Wasserwacht, Whitelakers - Eishockeyteam, Veteraneverei

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]