Wechselstrom

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wächselstrom isch d'r eleggtrisch Strom, wu alternierend und regelmässig d Richtig änderet.

S Gegeteil isch d'r Gliichstrom, wo us er Gliichspannig entstoot.

I de Huushaltige brucht me meischtens Wächselstrom und sälten au Gliichstrom.

Fascht all Hochspannigsläitige – bis zur Höchschtspannig vu 380 Kilovolt – sind für Wächselstrom uusgrüschtet.

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Klaus Lunze: Theorie der Wechselstromschaltungen: Lehrbuch. Verlag Technik, Berlin 1991, ISBN 3-341-00984-1.
  • Heinz Rieger: Wechselspannung, Wechselstrom. Publicis Corporate Publishing, Erlangen 1992, ISBN 3-8009-4036-1.
  • Paul Vaske: Berechnung von Wechselstromschaltungen. Teubner, Stuttgart 1985, ISBN 3-519-20065-1.