Tschechoslowakischi Exilregierig

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Československá Exilová vláda
(tschechisch und slowakisch)
Tschechoslowakischi Exilregierig (dütsch)
1939/40–1945
Fahne vo de Exilregierig
Wappe vo de Exilregierig
Fahne Wappe
Wahlspruch: Die Wahrheit siegt!
(Tschechisch Pravda vítězí)
Amtspraach Tschechisch und Slowakisch
Hauptschtadt Prag (beasprucht) London
Währig Tschechoslowakischi Krone
Gründig 1940
Uflösig 1945
Nationalhymne Kde domov můj, Nad Tatrou sa blýska und
D Tschechoslowakischi Staat de jure 1942
D Tschechoslowakischi Staat de jure 1942

D 'Tschechoslowakischi Exilregierig (mängisch au provisorischi Regierig vo de Tschechoslowakei) isch de Name von ere Exilregierig, wo vo Grossbritannie und Frankriich annerkant worde isch und spöter uf de Site vo de westliche Alliierte im Zweite Weltchrieg kämpft hät. S Ziel vo de Regierig isch de Erhalt vo de Tschechoslowakei ksi.

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Nachdem d föderalisierti Tschecho-Slowakei im März 1939 vo Dütschland und Ungarn zerschlage und militärisch bsetzt worde isch, hät de tschechoslowakisch Präsident Edvard Beneš, wo 1938 zruckträte isch, z Paris mit Frankriich im Oktober 1939 erfolglosi Verhandlige gfürt. Er hät welle, das d Franzose militärisch gäge Dütschland reagiere. Ändi 1939 isch er mit sine Ahänger nach Grossbirtannie gflohe und hät döt d Exilregierig gründet. Disi isch international annerkannt worde (au fo de Schwiz). 1943 isch en Teil vo de Regierig id Sowjetunion nach Moskau gange und häd en Bündnisvertrag usghandlet. Im April 1945 isch d Regierig zruck id Tschechoslowakei cho und hät sich dän de neue Regierig agschlosse.

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Československý národní výbor a prozatímní stání zřízení ČSR v emigraci, eine Veröffentlichung der tschechischen Regierung, online auf: www.vlada.cz (PDF; 73 kB), tschechisch, abgerufen am 2. Dezember 2010 (etwaige Übersetzungen: Wikipedia)
  • O příčinách vítězství komunistů v únoru 1948, 1. Teil, online auf: www.totalita.cz, tschechisch, abgerufen am 2. Dezember 2010
  • Doba poválečná 1945–1948, eine Veröffentlichung der tschechischen Regierung, online auf: www.vlada.cz (PDF; 85 kB), tschechisch, abgerufen am 2. Dezember 2010
  • F. Čapka: Dějiny zemí Koruny české v datech (tabellarischer Geschichtsabriss), online auf: www.libri.cz, tschechisch, abgerufen am 5. Dezember 2010
  • Karel Kaplan, Das verhängnisvolle Bündnis. Unterwanderung, Gleichschaltung und Vernichtung der Tschechoslowakischen Sozialdemokratie 1944–1954, Pol-Verlag, Wuppertal 1984, ISBN 3-9800905-0-7 (Einleitung des Verfassers, S. 15 ff.)