Stüür

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Pieter Brueghel der Jüngere, S Büro vom Stüüriiziejer, 1640

As Stüür wird e Gäldläistig bezäichnet, wo kä Aaspruch uf en indiwiduelli Geegeläistig het und wo vom ene öffentlig-rächtlige Gmäinwääse vo alle stüürpflichtige Persone erhoobe wird. Stüüre si öffentlig-rächtligi Abgoobe, wo müesse zaalt wärde, zum dr allgemäin Finanzbedarf z decke. Zum Underschiid si Gebüüre und Biidrääg ufgoobebezoge und zwäckbunde.

Ursprünglig si d Stüüre Naturalabgoobe in dr Form vo Sach- oder Dienstläistige (Frondienst) gsi. Si si im Lauf vo dr Zit zu räine Gäldläistige worde.

Stüüre sind in de mäiste Fäll d Hauptiinnaamkwelle vom ene modärne Staat und s wichdigste Instrumänt zum sis territorial abgränzte Staatswääse und anderi (supranationali) Ufgoobe z finanziere. Will si fast alli Bürger finanziell belaste und d Stüürgsetzgääbig komplex und undurchsichdig isch, si Stüüre und anderi Abgoobe en ewige politische und gsellschaftlige Stritpunkt.

Litratuur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Albert Hauff: Ungenützte Steuerquellen - ein Beitrag zur Steuer- und Stützungspolitik. (1) Zur Frage einer Besteuerung der Kunstwerke und Kunstsammlungen. (2) Die Bilanz - ein Wertmesser unserer Widerstandskraft. "Globus" Wissenschaftliche Verlagsanstalt, 1916
  • Wilhelm H. Wacker, Sabine Seibold, Markus Oblau: Lexikon der Steuern. Über 1000 Stichwörter für Praxis und Studium. Verlag DTV-Beck, 2005, ISBN 3-423-05882-X.
  • Klaus Tipke, Joachim Lang, Roman Seer: Steuerrecht. 19. Uflaag. Verlag Schmidt (Otto), Köln 2008, ISBN 978-3-504-20141-8.
  • Carl Gerber: Stundung und Erlass von Steuern. 5. Uflaag. Boorberg 2006, ISBN 3-415-03547-6.
  • Hanno Beck, Aloys Prinz: Zahlungsbefehl. Von Mordsteuern, Karussellgeschäften und Millionärsoasen. Hanser Verlag, Münche 2010, ISBN 978-3-446-42343-5.
  • Daniel Dürrschmidt: "Europäisches Steuerrecht" nach Lissabon, NJW 2010, 2086

Weblingg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dütschland[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Wikisource Finanzen und Steuern, Beitrag zum Stand der Staatsfinanzen im Deutschen Reich 1914 im dütschsprochige Wikisource

Ööstriich[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Schwiz[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Fuessnoote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Öffentliche Finanzen & Steuern, Ausgewählte Aufsätze aus Wirtschaft und Statistik uf destatis.de
Icon Hinweis Rechtsthemen.svg Bitte gib au Achtig uf dr Hiwis zue Rechtstheme!
Information icon.svg Dä Artikel basiert uff ere fräie Übersetzig vum Artikel „Steuer“ vu de dütsche Wikipedia.

E Liste vu de Autore un Versione isch do z finde.