Spruch:Wilhelm Unseld/Schwäbische Sprichwörter/Die Zunge

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wilhelm Unseld: Schwäbische Sprichwörter und Redensarten

gesammelt in Stuttgart = S, Tübingen = T, Ulm = U und Blaubeuren = B


Die Zunge.

1) Diar muaß ma no d' Zung schaba. U. (Wenn eines schleckig ist.)

2) Dear nimmt m'r 's von d'r Zung a'weg. U.

3) Herz, Leaber, Lung, Fut, Arschloch, Zung! U.

4) Brich no d' Zung net a'. S.

5) Dear hot heut a schweara Zung. S.

6) Des leit m'r jetzt auf d'r Zung. U. (Kann's aber nicht sagen.)

7) Der hot koin schleachta Zungaschlag. S.

8) Dui hot a schpitza Zung. U.

Quelle[Quälltäxt bearbeite]