Schbortclub Vehrenga

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SC Vöhringen
Vereinslogo
Name Sportclub Vöhringen 1893 e. V.
Vereinsfarbe Rot-Weiß
Gründet Oktober 1970
Vereinssitz Sportparkstraße 10
89269 Vöhringen
Mitgliider iber 3000
Abteilige 19
Vorsitzende Christoph Koßbiehl
Homepage www.scvoehringen.de

Dr Schbortclub Vehrenga 1893 e. V., offiziell Sportclub Vöhringen 1893 e. V., isch a Schbordverei aus dr Stadt Vehrenga. Er isch em Oktober 1970 durch d Fusion vom TSV Vehrenga 1893, de Kickers Vehrenga und am RSV Vehrenga entschtanda. Mit mehr als 3000 Mitglieder isch der SCV oiner vo de greaschde Verei im Landkroes Nei-Ulm.

Abteilonga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Handball[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Vo dr Handballabteilong vom SCV nemmat drei Herramannschafta, oi Damateam, oi AH-Mannschaft ond mehrere Jugendmannschafta am Spielbetrieb teil. Vo 1992 bis 1996 hat de 1. Herramannschaft in der Süddeidscha Regionalliga gschbielt. Nach oim Jaur en dr Oberliga Bada-Wirddaberg, isch ma 2007 aagschdiega. Dr SCV schbielt seit deam, obwohl er a boirischer Verei isch, en der Wirddabergliga.

Greaschde Erfolge[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Wirddabergischer Bokalsieger 1988
  • Wirddabergischer Moischder ond Aufschdieg en d Regionalliga 1992
  • Wirddaberg-Liga-Moischder 2006
  • Bezirkspokalsieger 2003, 2006, 2018

Fuaßball[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Ihra Blütezeit hand d Fuaßballer en de 30er bis 50er Jaur no als FV Kickers Vehrenga ghett. Daumls hat ma mehrmals bloß knapp da Aufschdieg en d Gauliga (daumls dia hegschda deitscha Spielklass). Nach am Abschdieg aus dr Landesliga 2005 isch de 1. Mannschaft bis en d Kreisliga A 3 Iller abgschdirtzt. 2012 isch ma zwar zwischazeitlich wieder en d Bezirksliga aufgschdiega, momentan schbield de 1. Mannschaft allerdengs en dr Kreisliga B 3 Iller. Em Jugendbereich kooperiert ma mit am FV Bellenberg, am SSV Illerberg/Dal ond am SV Illerzell.

Leichtathletik[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D Leichtathletikabteilung vom SCV hat bereits mehrere boirische, süddeitsche und deitsche Moischdr hervorbringe kenne. Deitsche Moischdertitel hats so zom Beischbiel em Schbeerwurf durch G. Saegeler (M55), Erwin Nothelfer über 10.000 m, Günther Kohl über 5000 m, Alfred Rupp über 1500 m (jeweils Junioren) und für die 4 × 100-m-Staffel der Damen(W30) gea. 1975 isch dr Günther Kohl Deitscher Moischder em Crosslauf worra ond dr Erwin Nothelfer über 5000 m Süddeutscher Meister. Mehrere SCV-Athleten send au bei internationale Wettkämpf für Deitschland gschdardad.

Weitere Abteilonga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Aikido
  • Basketball
  • Bogeschitza
  • Danzschbort
  • Herzschbort
  • Kegla
  • Radschbort
  • Skischbort
  • Schbortkleddra
  • Schbrengmeis (Gymnaschdig/Lauftreff)
  • Schdockschiaßa
  • Taekwondo
  • Tennis
  • Dischtennis
  • Turna
  • Volleyball

Bekannte Schbortlerinna ond Schbortler[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Spielschdädde[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Sei Hoimat hat dr SC Vehrenga em Karl-Eychmüller-Schbortpark, der die greaschd Schbortschdädde en dr Regio isch. Zom Komplex vom Schbortpark ghearat a Dreifachturnhall,  a Ballschborthall, a Gymnaschdighall, s Karl-Eychmüller-Stadion, drei Rasaschbielfelder, a Bogaschiaßalag, a Kunststoff-Kloifeld, zea Tennisplätz, vier Bondeskegelbahna, acht Sommerschtockbahna, a Skateboardalag, a Streetballalag, a Beachvolleyballfeld ond d Schbortparkgaschtstätte. Dr Schbortpark isch nach am ehemaliga Vorsitzenda von de Wieland-Werke, am Karl Eychmüller, benannt.

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Information icon.svg Dä Artikel basiert uff ere fräie Übersetzig vu dere Version vum Artikel „SC_Vöhringen“ vu de dütsche Wikipedia. E Liste vu de Autore un Versione isch do z finde.