Rechtsstaat

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech

En Rächtsschtaat isch en Schtaat, wo die demokratisch beschlosseni Gsetzgäbig stets Vorrang het vor willkürliche Entscheide und Verfüegige vom Schtaat. Zuedem sind d Bürgerinne und Bürger immer durch d Grundrecht vor willkürliche Entscheide durch schtaatlichi Behörde gschützt. Auch für Schtraftäter gilt das: Si dörfe durch polizeilichi und grichtlichi Organ nit willkürlich behandlet wärde, sondern nur schtreng gschtützt uf die rächtsschtaatliche Grundlage. Die Grundrächt chönnet hüt in Europa nit nur vor allne nationale Gricht iigklagt wärde, sondern auch vor em Europäisch Grichtshof für Menscherächt in Strassburg. En Rächtsschtaat umfasst aber auch immer und unumgänglich Pflichte für alli: Me muess sich an die demokratisch beschlosseni Gsetzgäbig halte. S Gegeteil vom Rächtsschtaat isch der Polizeischtaat.

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

H.R. Schwarzenbach: Grundriss des allgemeinen Verwaltungsrechts (für d Schwiiz)