Patrick Sensburg

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Patrick Sensburg MdB

De Patrick Sensburg (* 25. Juni 1971 z Paderborn) isch e dytsche Bolitiker (CDU). Er isch sit em 2009i Mitglied vom dütsche Bundestag.[1]

Labe un Bruef[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Im 1991i het de Patrick Sensburg sis Abitur am Gymnasium Petrinum z Brilon gmacht un im Aaschluss do dra het er sis Jus-Schtudium ufgnoh, wo er im 1997 mit em Schtaatsexame abgschlosse het. Nach em Referendariat het er 1999 au s zweite Schtaatsexame abglägt un im 2000 het er sini Zulassig als Rechtsawalt übercho.

Partei[ändere | Quälltäxt bearbeite]

De Patrick Sensburg isch im 1986i Mitglid vo de Junge Union (JU) worde un im 1989i vo de CDU.

Abgeordneter[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Sit em 2009 isch de Patrick Sensburg Mitglid vom dütsche Bundestag. Er isch als Wahlkreisabgordeneter vom Wahlkreis Sauerland in de Bundestag iizoge. Bi de Bundestagswahl 2009 het er 51,7 % vo de Erschtschtimme gha[2].

Schrifte (Uuswahl)[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Patrick Sensburg: Die großen Juristen des Sauerlandes. 22 Biographien herausragender Rechtsgelehrter. 1. Auflage. F.W. Becker, Arnsberg 2002, ISBN 978-3-930264-45-2 (276 S.).
  • Europarecht. Ein Studienbuch für die Polizei. 2. Auflage. Verlag Deutsche Polizeiliteratur, Hilden 2010, ISBN 978-3-8011-0646-1.
  • mit em Armin Fuhrer: Unter Freunden. Die NSA, der BND und unsere Handys – wurden wir alle getäutscht? Plassen Verlag, 2017, ISBN 9783864704956.
  • (Hrsg.): Sicherheit in einer digitalen Welt. Nomos, 2017, ISBN 978-3-8487-3639-3.
  • mit em Martin Maslaton und Felix Koehl: Abgabenrecht in der Zuständigkeit der Verwaltungsgerichte. 4. Auflage. Hagener Wissenschaftsverlag, Hagen 2018, ISBN 978-3-7321-0312-6.
  • (Hrsg.): Staats- und Europarecht. 2. Auflage. Verlag für Verwaltungswissenschaft, Frankfurt am Main 2018, ISBN 978-3-942731-73-7.

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Patrick Sensburg – Sammlig vo Multimediadateie

Fueßnote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Bundestag: Biografie Sensburg. Abgerufen am 13. Mai 2018.
  2. Bundestagswahl 2009 - Weitere Ergebnisse. Abgerufen am 13. Februar 2020. Website vom Bundeswahlleiter für de Wahl 2009
Information icon.svg Dä Artikel basiert uff ere fräie Übersetzig vum Artikel „Patrick_Sensburg“ vu de dütsche Wikipedia. E Liste vu de Autore un Versione isch do z finde.