Friedrich Wilhelm Hitzig

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Friedrich Wilhelm Hitzig (* 26. Dezämber 1767 z Vogtsburg; † 13. Augschte 1849 z Löörech) isch e düütsche Theoloog gsi.

Er isch as refermierte lutherische Pfaarer usbildet worde. Gschaffet het er as Vikar und spöter as Dekan z Löörech, won er der alemannisch Dichter Johann Peter Hebel (1760–1826) het lehre gchönne. Es sind es baar Brief erhalte, wo der Hebel em Hitzig gschribe het.

Derzue ane isch der Hitzig Chilcheroot worde, und er het e starchi Rolle i der Gäneralsynode vo der evangelische Chile vom Land Baade gspiilt.

Er het sech für d Entwicklig vo der Katechese ygsetzt.

Wärch[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Katechismus der christlichen Religionslehre. Basel 1825

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Briefe von Johann Peter Hebel an Friedrich Wilhelm Hitzig und andere Schriftstücke. 2011
  • Johann Anselm Steiger: Johann Peter Hebels und Friedrich Wilhelm Hitzigs Katechismen. Etappen auf dem langen Weg zum Katechismus der badischen Union (1830). Mit der erstmaligen Edition von Hebels Gutachten zu Hitzigs Katechismusentwurf (1823/24). In: Jahrbuch für badische Kirchen- und Religionsgeschichte, 6, 2012, S. 11–25.