Diabetes mellitus

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech

Dr Diabetes mellitus (DM) („honigsüesse Durchfluss“, griechisch διαβήτης, vo altgriechisch διαβαίνειν diabainein, „duuregoo“, „duurefliesse“ und latiinisch mellitus „honigsüess“), umgangssproochlig churz: Diabetes oder Zuckerchranket isch d Bezäichnig für e Grubbe vo Stoffwäggselchrankheite. S Wort beschribt deren iir Hauptsümptom, ass Zucker im Urin usgdchäidet wird. Dr Thomas Willis het d Chranket 1675 diagnostiziert anhand von ere Gschmacksbroob vom Urin, wil dä bi Persone mit Diabetes e hooche Bluetzuckerspiegel und e süesslige Gschmack het.

Di Diabetischi Retinopathii, en Erchrankig vo de Netzhut im Aug, wo vilmol e Folg vo dr Zuckerchranket isch.

Diabetes mellitus isch dr Sammelbegriff für verschiideni (heterogeni) Stoffwäggselstöörige, wo as Hauptsümptom en Überzuckerig vom Bluet (Hüperglükämii) ufwiise. Mechanisme, wo zur Hüperglükämii füere, setze vor allem am Insulin aa, wo s Hauptregeligshormon vom Zuckerstoffwäggsel im menschlige Körper isch: absolute Insulinmangel, relative Insulinmangel dur en abgschwechti Wirksamkäit vom Insulin (Insulinresistänz) oder bäides zämme. Es git no e diagnostischi Klass vom DM, wo primär dur Feelernäärig bestimmt isch.

Litratuur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Gesellschaft für Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e. V. (Hrsg.): Diabetes-Lesebuch. Wissenswertes für den Alltag mit Diabetes. Pabst Science Publishers Lengerich 2011, ISBN 978-3-89967-695-2.
  • Burkhard Göke/Klaus G. Parhofer/Carsten Otto: Das Praxisbuch Diabetes mellitus. Urban & Fischer, München u. a. 2002, ISBN 978-3-437-22930-5.
  • Helmut Schatz (Hrsg.): Diabetologie kompakt. Grundlagen und Praxis. 4. erweiterte und aktualisierte Uflaag. Thieme, Stuttgart u. a. 2006, ISBN 978-3-13-137724-1.
  • Viviane Scherenberg: Patientenorientierung. Compliance und Disease Management Programme. Praxisbeispiel Diabetes mellitus Typ 2. Verlag für Wissenschaft und Kultur, Stuttgart u. a. 2003, ISBN 3-936749-43-4.
  • Matthias B. Schulze, Kurt Hoffmann u. a.: An Accurate Risk Score Based on Anthropometric, Dietary, and Lifestyle Factors to Predict the Development of Type 2 Diabetes. In: Diabetes Care 30:510–515, 2007, doi:10.2337/dc06-2089, (Zum Deutschen Diabetes-Risiko-Score).
  • Andreas Thomas: Das Diabetes-Forschungs-Buch. Neue Medikamente, Geräte, Visionen. 2. Uflaag. Kirchheim + Co, Mainz 2006, ISBN 978-3-87409-411-5.
  • Hellmut Mehnert, Eberhard Standl, Klaus-Henning Usadel, Hans-Ulrich Häring (Hrsg.): Diabetologie in Klinik und Praxis. Georg Thieme Verlag 2003,ISBN 3-13-512805-9, auch als Google-Book[1]
  • Renate Jäckle, Axel Hirsch, Manfred Dreyer: Gut leben mit Typ-1-Diabetes. Urban und Fischer-Verlag, 7. Uflaag 2010, ISBN 978-3-437-45756-2.

Weblingg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Diabetes mellitus – Sammlig vo Multimediadateie

Fuessnoote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Hellmut Mehnert: Diabetologie in Klinik und Praxis. Georg Thieme Verlag, 2003, ISBN 978-3-13-512805-4. Iigschränkti Vorschau uf books.google.de
Gsundheitshiwiis Bitte tue de Hiwiis zu Gsundheitsthemene biachte!