Cosmus Freuler

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr Cosmus Freuler (* 3. August 1780 z Wartau; † 10. Dezember 1838 z Glaris) ischt e Buechtrucker und Schriftsteller usem Glarnerland gsii.

Er ischt dr Suu gsi vum Markus Freuler, wo Pfarer gsi ischt. Er hät ane 1799 di eerscht Truckery im Kantuu ggründet und i dere i dr Helvetik und au schpääter vil offizielli Schrifte vum Kantuu und denn au di eerschte Zytige vum Glarnerland useggii. Vu ane 1808 bis 1838 ischt er as Lehrer a dr evangelische Schuel z Glaris aagschtellt gsi.

Dr Freuler ghöört zu de früenschte Schwyzer Mundartschriftsteller.

Was er gschribe hät[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Ueber Arznei-Krämer und medicinische Polizei, in: Glarner Kantonsblatt 1821, S. 120–127.
  • Bauerngespräch. Fridolin. Jakob. Melchior, in: Glarner Kantonsblatt 1822, S. 86–96.
  • Volksgespräche und Erzählungen nach der Glarnerschen Mundart, 1834
  • Das grüe, rot und gelb Goggärdli, 1835

Trukti Sache[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Byschpiil vo de Schrifte, wo i dr Truckery vum Freuler usechuu sind:

  • Levi Feldmann: Poetische Schilderungen über die Kriegs-Vorfälle und politischen Veränderungen, welche den alten Kanton Glarus vom Jahr 1798 bis 1801 betraffen, 1802
  • Johann Rudolf Zwicki: Gedächtnis-Rede des im Jahr 1388 zu Näfels im Kanton Glarus rühmlich erfochtenen Sieges: vorgetragen zu Glarus den 5ten April 1810 über Psalm CXLIV.V.15
  • Jost Heer: Rede bey Vollziehung des Todes-Urtheils Fridolin Oswalds von Bilten: gehalten in Glarus den 28ten Juli 1812
  • Über die Auswanderung, 1818
  • Militär-Organisation für den Kanton Glarus, 1820
  • Aufruf an die freien Glarner, für die bedrängten Griechen, von dem Hülfsvereine in Glarus, 1822
  • Chorgesetze und Chorgerichts-Ordnung des Kantons Glarus Evangelischer Religion, 1824
  • Johann Heinrich Heer: Aufforderung, die Fortdauer der Armen-Erziehungsanstalt an der Linth zu sichern: den 1ten Juni 1826
  • Johannes Trümpi: Verzeichniss der alten Schlachtpanner und Fahnen, welche sich auf dem Rathhaus in Glarus noch vorfinden. Nebst einer kurzen Beschreibung der Feldzüge und Schlachten unserer glorreichen Väter, in welchen dieselben gebraucht oder erworben worden sind, 1828
  • Andreas Walcher: Landsgemeind-Predigt gehalten in Schwanden den 11. Mai 1834
  • Kreisschreiben. Landammann und Rath des Kantons Glarus an sämmtliche eidgenössische Stände, 1836
  • Tabellen zur Vergleichung der alten im Kanton Glarus üblichen Masse und Gewichte mit den neuen schweizerischen Massen und Gewichten, welche mit dem 1. Januar 1839 im hiesigen Kanton eingeführt werden sollen / entworfen und herausgegeben auf Veranstaltung der löbl. Haushaltungs-Commission, 1838

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]