Vrahovice

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech

Vrahovice (uff Dytsch: Wrahowitz) isch en Ort z Tschechie. Er hätt ca. 3400 Iwohner.

Geographii[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Vrahovice befindet sich uf dr lingge Site vom Flüssli Romže in dr Obermährische Sänki (Hornomoravský úval). Im Süde vom Dorf fliesst d Romže in d Hloučela und häisst vo denn aa Valová. Am nördlige Rand vom Ort goot d Baanstrecki Prostějov - Olomouc duure und e Kilometer westlig d Schnällstrooss R46.

Nochberort si Olšany u Prostějova und Hablov im Norde, Dubany, Vrbátky und Štětovice im Nordoste, Kraličky und Hrdibořice im Oste, Čechůvky und Kralice na Hané im Südoste, Bedihošť im Süde, Prostějov im Südweste und Držovice im Nordweste.

Seenswürdikäite[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • D Chille St. Bartholomäus, baut 1831 bis 1837. D Glogge stammt us em Joor 1586.

Litratuur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Franz Josef Schwoy. Topographie vom Markgrafthum Mähren. Band 1: Olmützer Kreis. Wien 1793, S. 503-504.
  • Gregor Wolny. Kirchliche Topographie von Mähren meist nach Urkunden und Handschriften. Abtheilung 1: Olmüzer Erzdiöcese: Band 1. Brno 1855, S. 405-408.
  • Gregor Wolny. Die Markgraftschaft Mähren, topographisch, statistisch und historisch geschildert. V. Band. Olmützer Kreis. Brünn 1839, S. 536-537.

Weblingg[ändere | Quälltäxt bearbeite]