Moksha-Patamu

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech

Moksha-Patamu isch es Brettspiil wo ursprünglich us Indie chunnt. Es isch ähnlich wis Leiterlispiel, wo me i de Schwiiz kennt. S Brett isch iiteilt i 100 nummerierti quadratischi Fälder. Alli Spiiler started bim Feld 1 und gwunne het, wer zerscht s Feld mit de Nummere 100 erreicht.

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

S Moksha-Patamu isch es Spiel für Chind und isch in Indie entstande und het en moralische Hintergrund gha. Tugende wie Zuverlässigkeit, Grosszügigkeit, Glaube und Askese sind de Leitere zuegordnet. Zu jeder Schlange ghört e schlechti Charaktereigeschaft wie Eitelkeit, Ungghorsam, Habgier oder Böses wie Lüge oder Diebstahl. S Ziilfeld symbolisiert Nirvana.

Um 1890 isch das Spiel uf Europa bracht worde. De moralisch Hintergund het me allerdings entfernt. In England kennt mes underem Namä „snakes and ladders“.

Spiilablauf[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Zum Spile bruucht mer näbem Spilfeld e Spilfigur für jede Spiler und en Würfel.

Am Afang muess mer abmache wer afangt. Alli Spiler started vom Feld mit de Nummere 1. Denn würflet de erst Spiler und zieht entsprechend Felder vorwärts. Nach ihm würflet de nöchscht und e so gahts reihum.

Wenn en Spiler nach sim Zug uf eme Feld mit ere Leitere staht, denn zieht er sini Figur d Leitere duruf bis zum oberste Feld, wo d Leitere anezeigt. Zieht en Spiler nach eme Wurf uf es Feld mit em Chopf vonere Schlange, so gaht er entsprechend zrugg bis zum Feld mit em Schwanz vo de Schlange.

Wer als erschts im Ziilfeld achunnt, het gwunne.

Es git verschideni Versione vo dem Spiel und d Regle chönd variire. D Leitere und d Schlange sind nöd immer uf de gliiche Fälder und es git au nöd immer gliich vil Leitere oder Schlange. Je nachdem dörf mer namal würfle, we mer äs 6i würflet, oder me muess mit em letschte Wurf genau ufs Ziilfeld cho. Drum söt mer vor em Spiil d Regle abmache.

Ekschterni Syte[ändere | Quälltäxt bearbeite]