Fernsehen

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
S Geböid vom ene Färnseesänder, wo hüt nüme existiert

Als Färnsee (au churz TV, vom griechisch-latiinische Kunstwort Television) bezäichnet mä zerst emol e Massemedium, wo zentral konzipiert und produzierti audiovisuelli Sändige unidirekzional und sünchron an e dispärses Massepublikum vermiddlet.

Under Färnsee wird aber au e soziotechnische Komplex vo Organisazioone (öffentlig-rächtligi oder brivatwirtschaftligi Sänder) und Technike (Ufnaam-, Ufzäichnigs-, Brodukzions-, Sänd- und Empfangstechnike) verstande.

Usserdäm bezäichnet s Wärb färnsee d Däätigkäit vo de Zueschauer, wo mit eme Empfangsgräät s Massemedium konsumiere.[1]

Litratuur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Michael Grisko (Hrsg.): Texte zur Theorie und Geschichte des Fernsehens. Reclam, Ditzingen 2009.
  • Albert Abramson: Die Geschichte des Fernsehens. Wilhelm Fink Verlag, Münche 2002, ISBN 3-7705-3740-8.
  • Bommert, Dirksmeier, Kleyböcker: Differentielle Medienrezeption. Münster 2000, ISBN 3-8258-4897-3.
  • Pierre Bourdieu: Über das Fernsehen. Suhrkamp, Frankfurt 1998.
  • Guy Debord: Die Gesellschaft des Spektakels. Berlin 1996.
  • Ralf Kaumanns, Veit Siegenheim, Insa Sjurts: Auslaufmodell Fernsehen? – Perspektiven des TV in der digitalen Medienwelt. Gabler, Wiesbade 2008, ISBN 978-3-8349-1215-2.
  • Jerry Mander: Schafft das Fernsehen ab. Eine Streitschrift gegen das Leben aus zweiter Hand. Rowohlt-Verlag, 1979, ISBN 3-498-04265-3.
  • Karl Nikolaus Renner: Fernsehen, 1. Auflage. UTB Stuttgart 2012, ISBN 978-3-8252-3685-4.
  • Siegfried Zielinksi: Audiovisionen: Kino und Fernsehen als Zwischenspiele in der Geschichte. rororo-Verlag, Reinbek b. Hamburg 1989.
  • Horace Newcomb (Hrsg.): Encyclopedia of television. Fitzroy Dearborn, Nöi York 2004, ISBN 1-57-958394-6.
  • Christian Ferrara: "Die Gestaltungsebenen eines Fernsehbeitrages: Bild, Text, O-Ton, Ton, Musik", Grin Verlag, 2007, ISBN 978-3-656-01941-1

Fuessnoote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Iidrag im Duden

Weblingg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Allmänd (Commons): Kategorie:Television – Sammlig vo witere Multimediadateie

Wikisource S dütschsprochig Wikiquote hät Zitat zum Thema „Fernsehen

  • Das "Fenster zur Welt": Fernsehen – kindergesundheit-info.de: unabhängiges Informationsangebot der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
  • tvprogramme.net: TV-Programme von Gestern und Vorgestern. – Näbe Färnseebrogramm vo de dütsche, östriichische und Schwizer Färnseesänder sit de 1950er Joor het s a dr Website au en umfangriichi TV-Chronik vo dr dütsche Färnseegschicht.
  • Wirtuells Färnseemuseum
Dä Artikel basiert uff ere fräie Übersetzig vum Artikel „Fernsehen“ vu de dütsche Wikipedia.

E Liste vu de Autore un Versione isch do z finde.