Blässhuhn

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Taucherli
Blässhuhn Fulica atra 2 Richard Bartz.jpg

Taucherli (Fulica atra)
Ruef?/i

Systematik
Chlass: Vögel (Aves)
Ordnig: Chranichvögel (Gruiformes)
Familie: Ralle (Rallidae)
Gattig: Taucherli (Fulica)
Art: Taucherli
Wüsseschaftlige Name
Fulica atra
Linnaeus, 1758

S Taucherli, am Bodesee Belche, (Fulica atra; alemanischi Näme) isch e hüüffige Wasservogel wo i mitteleuropäische Gwässer dor s ganz Joor aztreefen isch, bsunders vom Oktober bis in März, wenn Wintergäst usem Norde sich zo de haimische Taucherli gselet.

Uussie[ändere | Quälltäxt bearbeite]

S Taucherli isch ganz schwarz het aber e wiisse Schild uf de Stirn und e wiisse spitze Schnabel und rooti Auge. Di junge Taucherli sind nöd grad höbsch und gsiend verstrupflet us. Si sind eener brüünlich und hend e roote Chopf.

Lebeswiis[ändere | Quälltäxt bearbeite]

S Taucherli lebt uf näärstoffriiche Gwässer mit ere starche Vegetation. S taucht zwee Meter tüüf und cha 20 Sekunder underem Wasser bliibe. Vom Grund holt Wasserpflanze, Waichtier und Wandermuschle, s fresst aber au Insekte.

Taucherli bauet im Schilf e Schwimmnest. I de Bruetziit sind si zimmli agressiv.

Büecher[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Heinz Staffelbach: Handbuch Schweizer Alpen; Bern 2008.ISBN 978-3-258-06895-4
  • Stefan Ineichen (Hrsg.): Stadtfauna, 600 Tierarten der Stadt Zürich; Bern 2010; ISBN 978-3-258-07561-7
  • Urs N. Glutz von Blotzheim, K. M. Bauer: Handbuch der Vögel Mitteleuropas, Band 5, Galliformes – Gruiformes, Hühnervögel, Rallen- und Kranichvögel, AULA-Verlag, ISBN 3-923527-00-4, S. 519–566
  • Hans-Günther Bauer, Einhard Bezzel und Wolfgang Fiedler (Hrsg): Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas: Alles über Biologie, Gefährdung und Schutz. Band 2: Passeriformes – Sperlingsvögel, Aula-Verlag Wiebelsheim, Wiesbaden 2005, ISBN 3-89104-648-0

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]