Daimler AG

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Daimler AG
Logo vu dr Daimler AG
Unternähmensform Aktiegsellschaft
ISIN DE0007100000
Gründig 17. Novämber 1998
Sitz Schduagert, Dytschland
Leitig

Ola Källenius, Vorstandsvorsitzer
Manfred Bischoff, Aufsichtsratsvorsitzender

Mitarbeiter 288.481 (31. Dezember 2020)
Umsatz 154,3 Mrd. Euro (2020)
Branche Automobilinduschtry und Finanzdienschtlaischtige
Uffdritt im Netz www.daimler.com

D Daimler AG isch e börsennotierte dütsche Härsteller vo Personefahrzüüg und Nutzfahrzüüg, wo aber au Mobilitäts- und Finanzdienschtleistige aabietet. Als Dachgsellschaft mit Sitz z Schduagert übernimmt d Daimler AG Governance-, Strategy- und Stüürigs-Funktione für di drüü rächtlich sälbschtschtändige Tochtergsellschafte Mercedes-Benz AG, Daimler Truck AG und Daimler Mobility AG, wo s operative Gschäft verantwortet. Di bekanntest Marke vom Konzärn isch Mercedes-Benz.

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Di hütigi Daimler AG isch 1998 als DaimlerChrysler AG ggründet worde. Das isch s Ergäbnis vom Zämeschluss vo de Daimler-Benz AG mit de US-amerikanische Chrysler Corporation gsi. 2007 isch s Undernähme nach em mehrheitliche Verchauf vo Crysler in Daimler AG umbenännt worde.

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Jürgen Grässlin: Daimler-Benz. Der Konzern und seine Republik. Droemer Knaur, München 2002, ISBN 3-426-80064-0.
  • Jürgen Grässlin: Abgewirtschaftet?! Das Daimler-Desaster geht weiter. Knaur, München 2007, ISBN 978-3-426-77977-4.
  • Peter Grohmann, Horst Sackstetter: Plakat: 10 Jahre Betriebsarbeit bei Daimler-Benz. Rotbuch-Verlag, Hamburg 1982, ISBN 3-88022-213-4.
  • Max Kruk, Gerold Lingnau: Hundert Jahre Daimler Benz. v. Hase und Koehler, Mainz 1986, ISBN 3-7758-1117-6.
  • Karl Heinz Roth, Michael Schmid (Hrsg.): Die Daimler-Benz AG 1916–1948: Schlüsseldokumente zur Konzerngeschichte. Greno, Nördlingen 1987, ISBN 3-89190-955-1.
  • Angelina Sörgel: Daimler-Benz – der Multi im Musterländle. PIW, Bremen 1986, ISBN 3-925139-06-0.
  • Gaby Weber: Daimler-Benz und die Argentinien-Connection: von Rattenlinien und Nazigeldern. Assoz. A, Berlin 2004, ISBN 3-935936-33-8.
  • Arnd Zschiesche: Ein Positives Vorurteil Deutschland gegenüber – Mercedes-Benz als Gestaltsystem. LIT-Verlag, Berlin 2007, ISBN 978-3-8258-0904-1.

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Daimler-Benz AG – Sammlig vo Multimediadateie
 Commons: DaimlerChrysler – Sammlig vo Multimediadateie
 Commons: Daimler AG – Sammlig vo Multimediadateie

Einzelnachwys[ändere | Quälltäxt bearbeite]