Spätzle

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Spätzle mit Bölleschwaizi
Cnöpfli, wo me no Chääs dröber raffle chönnt

Spätzle [ˈʃpɛtslə], au Spatzen (i de Schwiz und im Markgräflerland sait me: Spätzli oder Chnöpfli und im nideralemannische Ruum Knepfli), sind schwäbischi bzw. alemannischi Teigware, wo als Bilage oder mit witere Zuetaten als aiges Gricht serviert wärded.

Zuetate[ändere | Quälltäxt bearbeite]

De Spätzletaig werd us Mähl, Eier, lauwarmem Wasser, mängmol au mit Milch, und Salz gmach.

Zueberaitig[ändere | Quälltäxt bearbeite]

De fertig Taig werd mit eme Mässer vome Chuchibrättli abe, i fine Schnittli, diräkt is schtrodlig haisse Salzwasser ine gschabed. För d Chnöpfli gits es äxtrigs Chnöpflisiib, wo de Taig i chlinne "Tröpfli" is Wasser ghait.

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Allmänd (Commons): Spätzle – Sammlig vo witere Multimediadateie