PlayStation Portable

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech

D PlayStation Portable (PSP) (tragbari PlayStation) isch ä Handheld-Konsole vo Sony Computer Entertainment. Mit de PlayStation Portable isch es möglich, Videospiil z'spile, Fotis und Film z'betrachte, Musig z'loose oder im Internet z'surfe. Spiil sind i de Regel uf Universal Media Discs (UMD) gspeicheret oder wärdet im PlayStation-Store digital bereitgstellt. Als Spiil Handheld staht de PSP in direkte Konkurrenz zum Nintendo DS.

De PSP ähnelt im Ufbau em PlayStation-Controller, allerdings isch si mit eme Bildschirm usgstattet. Aktuelli Versione sind de PSP-3000 sowi die neueri PSP Go, wo ohni UMD-Laufwerk uuschunnt.

Modäll[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Hiwis: De Modellbezeichnig in de letzte Ziffer wiicht je nach Erschinigsland ab.

PSP-1000[ändere | Quälltäxt bearbeite]

PSP-1000 mit göffnete Wikipediasite im Internetbrowser vo de PSP

Am 12. Dezember 2004 isch dä Handheld z Japan erschine mit em Ifüehrigspris vo 20.000 Yen (ca. 162 Euro) für s'Standard-Pack und 25.000 Yen (ca. 200 Euro) für s'Value-Pack. S'Value-Pack enthaltet nebe em eigentliche PSP witeres Zuebhör: ä Tasche, än Memory Stick (32 MB), än Tragegurt bzw. än Schlüsselband für Vorbsteller, Chopfhörer mit Fernbedienig, ä Demo-UMD (Universal Media Disc) und äs Reinigungstuech. Ab äm 24. März 2005 isch de Handheld i de USA verchauft worde, allerdings nur im Value-Pack für 249 US-Dollar (ca. 210 Euro, Priis ohni Stüre).

Sit em 1. September 2005 isch s'Gerät in Europa erhältlich, z Dütschland zum Ifüehrigspris vo ca. 249 Euro für s'Value-Pack. Hät mer s'Gerät uf de offizielle europäische PSP-Website regestriert, hät mer zuenächst als chostelosi Bigab de Film Spider-Man 2 uf UMD übercho. Aktuell wird e UMD-Tasche (für fümf UMDs) und manchmal en Schlüsselband statt äm Film usgliefert.

PSP-2000 (Slim & Lite)[ändere | Quälltäxt bearbeite]

PSP Slim & Lite

An de E3 2007 het Sony ä überarbeiteti PlayStation Portable zeigt. Sie isch am 7. September 2007 unter em Name PlayStation Portable Slim & Lite veröffentlicht worde.

Technische Änderuige gägenüber de PSP-1000:

  • um 33 % reduziertes Gwicht
  • UMD-Cache
  • verbessertes UMD-Laufwerk
  • de Möglichkeit, de PSP per USB-Kabel ufzlade
  • 64 MB Arbetsspeicher, gägänüber de PSP-1000 isch de damit verdopplet worde. Das ermöglicht unter anderem chürzeri Ladezite i Spile und schnelleres Lade vo Videos und große Internetsite.
  • Neue Video-Uusgang, um Fotis oder Videos am TV-Gerät aazluege, mit em TV-Gerät mit Progressive Scan und em Spezialchabel cha de Bildschirminhalt au während äm Spielen uf em TV-Gerät usgä werde.[1]


PSP-3000[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Uf de Leipziger Games Convention im August 2008 het Sony aagchündigt,[2] bis Ende 2008 ä überarbeiteti Version vo de PSP Slim & Lite uf de Märt z'bringe. De ußere Abmessige und s'Erschinigsbild sind bis uf s'Design vo drü Chnöpf und em dünner gwordene silberne Metallring a de Rücksite vo de PSP uuveränderet blibe. Am 17. Oktober 2008 isch die PSP-3000 erschine. Churz nach em Erschine hät's Bricht gää, dass uf em neue Display sichtbari Scanlines und "Geistesbilder" bim Spiele ufträtet.„PSP-3000 mit Bildschirmproblemen“ und „Der Grund für die Bildschirmprobleme der PSP-3000“ (ufgruefen am 22. Juli 2009)</ref>

Technische Änderigen gegenüber der PSP-2000:

  • Es i Kontrast, Geschwindigkeit und i de Zahl vo de darstellbare Farbe verbessertes Display mit e re liechte Antireflexbschichtig, wo allerdings dunkler isch und bi schnelle Spiele eventuell Streife hinterlaht.
  • De Erwiterig vo de Videosignal-Uusgab um en Composite-Signal, sodass jetzt au s'Aazeige vo Spiele au NTSC-TV-Gerät ohni Progressive Scan möglich isch.
  • Es integriertes Mikrofon
  • S'Ladegerät lieferet nur no 1500 mA (PSP-2000: 2000 mA).
  • Aktualisierti Schutzmaßnahme gäge s'Ufspiele vo alternative Betriebssystem.

PSP N-1000 (PSP Go)[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Logo der PSP Go
PSP Go

Am 30. Mai 2009 isch dur en Fehler im PlayStation-Store erst Bilder und es erstes Video zu de PSP Go a de Öffentlichkeit glange, wo erst zu de E3 2009 veröffentlicht werdä sötet. Die PSP unterscheidet sich vo ihrem Üüssere dütlich vo ihrne Vorgänger.

Technischi Änderige gegenüber de PSP-3000:

  • De Bildschirm isch jetzt en Slide-Screen, wo d Bedinelemänt demit verdeckt werde chönnt.
  • De Position vo de Bedienelemente isch verändert worde.
  • S'UMD-Laufwerk isch entfernt worde.
  • Es isch en interne, 16 Gigabyte grosse Flashspeicher hinzuegfüegt worde, wo Date wie PlayStation-Downloads, Videos, Musig, Fotis oder Spielständ druf gspeicheret werdet chönnt.
  • S'LCD isch es bizli verchlineret worde, es misst i de Diagonale nur no 3,78 statt 4,3 Zoll.
  • S'Grät het en integrierte Akku, wo de Ustusch drvo dur de Benutzer nöd vorgseh isch und zum Verlust vo de Garantii füehrt, wänn mer trozdem ufmacht. Isch de Akku defekt, muess s'Gerät dur en Fachmaa göffnet werde.
  • Bluetooth wird unterstützt.
  • Astell vom e Memory Stick (Pro) Duo isch jetzt en Memory Stick Micro für d Speichererwiterig gnutzt worde.
  • E'PSP Go wägt nur no 159 g .[3]

Spiil si nur no online im PlayStation-Network-Store (PSN) erhältlich. Am 1. Oktober 2009 sind Ufladecharte für de PSN-Store (PlayStationNetwork-Store) erschine, so isch es jetzt au möglich, de Shop ohni Kreditcharte z'nutze. Erschine isch de PSP Go au am 1. Oktober 2009 und hät 249,95 Euro kostet.[4][5]

Technischi Date[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Prozessore

  • Prozessor: 32-bit-Dual-CPU (MIPS 32R2, System-Taktfrequenz 10–333 MHz (433 MHz, PSP GO im USB-Modus), 128-bit-Bus), 2,6 Gigaflops Leistig.
    • Allegrex: Hauptprozessor mit FPU und Vector Processor Unit
    • Media Engine: Coprozessor mit FPU und 2 MiB eDRAM
  • Grafikprozessor: 166 MHz, produziert in 90-nm-Technologii

Arbetsspeicher

  • Hauptspeicher: 32 MiB DRAM, ab PSP-2000 64 MiB DRAM, 2,6 GB/Sekunde Datedurchsatz
  • Grafikspeicher: 4 MiB eDRAM bi 512 Bit Busbreiti

Bild

  • 16:9 Widescreen-LCD vo Sharp
  • 480 × 272 Pixel (16.777.216 Farbe)
  • max. Helligkeit 200 cd/m² (mit Helligkeitskontrolle)
  • 850:1 Kontrast

Ton

  • Lutsprächer: Stereo-Lutsprächer (Position variiert)

WLAN

  • Standard: IEEE 802.11b (Wi-Fi)
  • Verschlüsselig: WEP, WPA (TKIP, AES)
  • Firmwaresitig unbegründeterwis nöt unterstützt: IEEE 802.11g 54 MBit/s (de Hardware wäre dazue im Stand)

Igab

20 Chnöpf bzw. Bedienelemänt, wo em Iigabschema vom e PlayStation-Controller ähnlig isch:

  • vier Richtigschnöpf (Uufe/Aabe/Rechts/Links) und en Analog-Pad
  • vier Igabetaste (Dreieck, Kreis, Kreuz, Quadrat)
  • je ei L- und R-Schultertaste
  • START, SELECT, HOME (bzw. PS-Taste ab PSP-3000), Power-On/Hold/Standby/Off-Schalter, Helligkeitsregler, Tonmodus, Lutstärki +/-, Wireless-LAN Ii/Us-Schalter

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Nico Jurran: Eine Scheibe für alle Fälle. Filme auf Universal Media Disc. In: c’t, ISSN 0724-8679, 21. Jahrgang (2005), Nr. 18, Seite 35, auch online.

Einzelnachwiis[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Offizielle Website: Offizielle Beschreibung der PSP Slim & Lite (ufgruefen am 22. Juli 2009)
  2. Gamespot.com: PSP-3000 Hands-On (englisch, ufgruefen am 22. Juli 2009)
  3. Offizieller Blog: „E3 ‘09: PSP go Leads a Huge Wave of PSN Content“ - Quelle spricht von 15 % weniger als die PSP-3000, was etwa 43 % gegenüber der PSP-1000 entspricht (159 g) (abgrüeft am 22. Juli 2009)
  4. heise.de: „Sony veröffentlicht erste Details zur PSP Go“ (abgrüeft am 22. Juli 2009)
  5. areagames.de: „Patzer vor der E3: Sony PSP Go! enthüllt“ (abgrüeft am 22. Juli 2009)

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]