Museen in Basel

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Museumswägwiiser z Basel
Dialäkt: Baseldütsch

Als Museum z Basel wird e Reihje vo Museum in dr Stadt Basel und ihrem Iizugsgebiet zsämmegfasst. Si decke e wits Sammligsspektrum ab, ihr Schwerpunkt aber lit uf dr bildende Kunst. Si beherbärge e Hufe Beständ wo international bedütend si. Mindestens drei Dotzed Hüüser, ohni ass mä die heimatkundlige Sammlige in de Vorort wurd mitzele, si en usserordentlig hochi Museumsdichti im Vergliich mit Stadtregione, wo ähnlig grooss si. Si hai jöhrlig gege andertalb Millione Bsuecher.

D Museum, won e wäsentlige, identitätsstiftende Deil vo dr Basler Kultur und Kulturpolitik usmache, chömme von ere private und staatlige Sammligsdätigkeit und Kulturförderig, wo bis ins 16. Johrhundert zruggoht. Die staatlige Museum vom Kanton Basel-Stadt si 1661 entstande, wo d Stadt und d Universität Basel s private Amerbach-Kabinett kauft hai und si die eltisti Museumssammlig vom ene bürgerlige Gmeinwäse, wo ununterbroche bestande het. Sit de 1980er Johr si mehreri Sammlige in Neubaute zuegänglig gmacht worde, wo as avantgardistischi Museumsarchitektur bekannt worde si.

D Museum[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Im Kanton Baasel-Stadt[ändere | Quälltäxt bearbeite]

In dr Umgääbig[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Litratur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Othmar Birkner, Hanspeter Rebsamen: INSA – Inventar der neueren Schweizer Architektur 1850–1920, Separatdruck Basel. Bern 1986.
  • Peter Blome: Die Basler Museen und ihr Publikum. In: Basler Jahrbuch 1994, S. 106–109.
  • Edgar Bonjour: Die Universität Basel von den Anfängen bis zur Gegenwart. 1460–1960. Helbing & Lichtenhahn, Basel 1960.
  • A. Bruckner (Red.): Basel. Stadt und Land. Ein aktueller Querschnitt. Benno Schwabe & Co Verlag, Basel 1937, S. 155–197.
  • Historisches Museum Basel (Hrsg.): Historisches Museum Basel. Führer durch die Sammlungen. Basel 1994, ISBN 1-85894-004-4.
  • Dorothea Huber: Architekturführer Basel. Die Baugeschichte der Stadt und ihrer Umgebung. Architekturmuseum Basel, Basel 1993, ISBN 3-905065-22-3.
  • Georg Kreis: Entartete Kunst für Basel. Die Herausforderung von 1939. Wiese Verlag, Basel 1990, ISBN 3-909158-31-5.
  • Georg Kreis, Beat von Wartburg: Basel. Geschichte einer städtischen Gesellschaft. Christoph Merian Verlag, Basel 2000, ISBN 3-85616-127-9.
  • F. K. Mathys: Basels Schatzkammern. Zur Entstehung und Entwicklung unserer Museen. In: Basler Stadtbuch 1979, S. 151–164.
  • Nikolaus Meier: Identität und Differenz. Zum 150. Jahrestag der Eröffnung des Museums an der Augustinergasse in Basel. Sonderdruck aus Band 100 der Basler Zeitschrift für Geschichte und Altertumskunde.
  • Annemarie Monteil: Basler Museen. Birkhäuser Verlag, Basel 1977, ISBN 3-7643-0945-8.
  • Anne Nagel, Martin Möhle, Brigitte Meles: Die Kunstdenkmäler des Kantons Basel-Stadt, Bd. VII Die Altstadt von Grossbasel I – Profanbauten. Bern 2006.
  • Öffentliche Kunstsammlung Basel: Festschrift zur Eröffnung des Kunstmuseums. Birkhäuser Verlag, Basel 1936.
  • R. Schneider-Sliwa, C. Erismann, C. Klöpper: Museumsbesuche – Impulsgeber für die Wirtschaft in Basel. (Basler Stadt- und Regionalforschung, Band 28) Basel 2005.
  • Daniela Settelen-Trees: Historisches Museum Basel in der Barfüsserkirche 1894–1994. Basel 1994, ISBN 3-9520458-2-9.
  • Raphael Suter: Die Schliessung zweier Museen stösst auf Widerstand. In: Basler Stadtbuch 1995, S. 158–161.
  • René Teuteberg: Basler Geschichte. Christoph Merian Verlag, Basel 1986, ISBN 3-85616-034-5
  • Burkard von Roda: Was Basel reich macht. In: Basler Jahrbuch 1994, S. 112–115.
  • Rainer Wirtz: Die neuen Museen – zwischen Konkurrenz und Kompensation. In: Basler Jahrbuch 1994, S. 100–105.

Weblinks[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Allmänd (Commons): Museen in Basel – Sammlig vo witere Multimediadateie