Melchnau

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Melchnau
Wappe vo Melchnau
Basisdate
Staat: Schwiiz
Kanton: Bärn (BE)
Verwautigschreis: Oberaargouw
BFS-Nr.: 0333i1f3f4
Poschtleitzahl: 4917
Koordinate: 631391 / 22590347.1833337.852783481Koordinaten: 47° 11′ 0″ N, 7° 51′ 10″ O; CH1903: 631391 / 225903
Höchi: 481 m ü. M.
Flächi: 10.4 km²
Iiwohner: 1529 (31. Dezämber 2012)[1]
Website: www.melchnau.ch
Chiuche u Schueuhuus

Chiuche u Schueuhuus

Karte
Burgäschisee Inkwilersee Kanton Aargau Kanton Luzern Kanton Solothurn Kanton Solothurn Emmental (Verwaltungskreis) Seeland (Verwaltungskreis) Aarwangen Attiswil Auswil Bannwil Berken Bettenhausen BE Bleienbach Busswil bei Melchnau Eriswil Farnern Gondiswil Graben BE Heimenhausen Hermiswil Herzogenbuchsee Huttwil Inkwil Langenthal Lotzwil Madiswil Melchnau Niederbipp Niederönz Oberbipp Obersteckholz Ochlenberg Oeschenbach Reisiswil Roggwil BE Rohrbach BE Rohrbachgraben BE Rumisberg Rütschelen Schwarzhäusern Seeberg BE Thörigen Thunstetten BE Ursenbach BE Walliswil bei Niederbipp Walliswil bei Wangen Walterswil BE Wangen an der Aare Wangenried Wiedlisbach Wolfisberg Wynau WyssachenKarte von Melchnau
Iber des Bild
w

Mäuchnou (amtlech Melchnau) isch e politischi Gmeind im Verwautigskreis Oberaargou im Kanton Bärn, Schwiz.

Geografi[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Mäuchnou Die Gem. an der Grenze zu Luzern umfasst das Dorf und Einzelhöfe. D Gmeindsflächi bsteit us 57,9 % langwirtschaftlecher Flächi, 34,7 % Waud, 7,1 % Sidligsflächi u 0,3 % süschtigi Flächi.

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Mäuchnou isch zum erschte Mal gnennt worde im Jahr 1194 aus Melchinove. Bis zum 31. Dezämber 2009 het d Gmeind zum Bezirk Aarwange ghört.

Bevöukerig[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Jahr 1850 1860 1870 1880 1888 1900 1910 1920
Iiwohner 1478 1480 1547 1579 1491 1347 1344 1371
Jahr 1930 1941 1950 1960 1970 1980 1990 2000
Iiwohner 1323 1444 1529 1511 1495 1443 1504 1669

Dr Uusländeraateil isch 2010 bi 11,1 % gläge.

Religion[ändere | Quälltäxt bearbeite]

70,1 % vo de Iiwohner si evangelisch-reformiert, 13,1 % si römisch-katholisch (Stang 2000).

Politik[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Bi de Nationauraatswahle 2011 het s das Ergebnis gää: BDP 17,2 %, CVP 0,6 %, EVP 8,3 %, FDP 5,1 %. GLP 3,8 %, GP 5,0 %, SP 15,5 %, SVP 40,3 %, Suschtigi 4,2 %.

Gmeindspresidäntin vo Mäuchnou isch d Anna Leuenberger (Stang 2013).

Wirtschaft[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D Arbetslosigkeit isch im Jahr 2011 bi 1,7 % gläge.

Sprach u Dialäkt[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Bir Voukszeuuig 2000 hei vo de 1669 Iiwohner 90,7 % Dütsch aus Houptsprach aagää, 0,3 % Französisch u 1 % Italienisch.

Dr Dialäkt vo Mäuchnou ghört zum Hochalemannisch.

Biuder[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Jakob Käser: Topographische, historische und statistische Darstellung des Dorfes und Gemeindebezirkes Melchnau. Langenthal 1855.
  • August Plüss: Freie von Grünenberg und Langenstein. In: Schweizerische Heraldische Gesellschaft (Hrsg.): Genealogisches Handbuch zur Schweizer Geschichte. I. Band: Hoher Adel, Druck und Verlag von Schulthess & Co., Zürich 1904, S. 278–289 (http://www.archive.org/stream/genealogischesh01gesegoog, abgruefe am 10. Januar 2010).
  • Lukas Wenger (u. a.): Melchnau auf dem Weg. Buch zum Jubiläum Melchnau 900 Jahre. Merkur Druck AG, Langenthal 2000.

Fuessnote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Allmänd (Commons): Melchnau‎ – Sammlig vo witere Multimediadateie