Dadaismus

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Johannes Theodor Baargeld, «Das menschliche Auge und ein Fisch, letzterer versteinert», 1920

Dada oder Dadaismus isch e künstlerischi und literarischi Bewegig gsi, wo 1916 vom Hugo Ball, Tristan Tzara, Richard Huelsenbeck, Marcel Janco und Hans Arp z Züri gründet worden isch. Si het die bürgerliger Ideal und die „konventionelli“ Kunst bzw. Kunstforme abglehnt und sä hüfig parodiert. Vom Dada si Impuls usgange wo d Kunst vo dr Modärne bis zur hütige Zitgenössische Kunst beiiflusse.

Im Wäsentlige isch es ä Revolte gege d Kunst gsi, wo d Künstler sälber, wo d Gsellschaft vo ihrer Zit und deren ihr Wärtsystem abglehnt hai, gmacht hai. Wo dr Dadaismus aagfange het sich z festige, hai d Dadaiste drzue ufgrüeft, die Ornig wider z vernichde, wil Ornig jo genau das gsi isch, wo si hai welle zerstöre. Das het dr Dadaismus wider zu däm gmacht, was er het welle si: die vollkommeni Anti-Kunst, wo mä nid het chönne klassifiziere. Vergliich mit e Futurismus oder e Kubismus hai d Dadaiste abglehnt.

Litratur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Hanne Bergius: Das Lachen Dadas. Die Berliner Dadaisten und ihre Aktionen. Anabas, Gießen 1993, ISBN 3-87038-141-8
  • Richard Huelsenbeck (Hrsg.): Dada – Eine literarische Dokumentation. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1964, ISBN 3-499-55402-X
  • Hermann Korte: Die Dadaisten. Rowohlt-Verlag, 5. Aufl. Reinbek 2007, ISBN 978-3-499-50536-2
  • Hans Richter: Dada – Kunst und Antikunst. Der Beitrag Dadas zur Kunst des 20. Jahrhunderts. M. DuMont Schauberg, Köln 1964, 1973, ISBN 3-7701-0261-4
  • Karl Riha (Hrsg.): Dada total. Manifeste, Aktionen, Texte, Bilder. Reclam, Stuttgart 1994, ISBN 3-15-059302-6
  • Peter Schifferli Hrsg.: Das war Dada - Dichtungen und Dokumente, DTV Sonderreihe Band 18, München 1963
  • DADA Zürich. Dichtungen, Bilder, Texte. Arche-Verlag, Zürich 1957, 1998, ISBN 3-7160-2249-7
  • Reinhart Meyer u. a.: Dada in Zürich und Berlin 1916–1920. Literatur zwischen Revolution und Reaktion. Scriptor, Kronberg Ts 1973, ISBN 3-589-00031-7
  • Gregor Schröer: L’art est mort. Vive DADA! – Avantgarde, Anti-Kunst und die Tradition der Bilderstürme. Aisthesis, Bielefeld 2005, ISBN 3-89528-484-X
  • Dada. 113 Gedichte. Hrsg. von Karl Riha. Wagenbach, Berlin 2003, ISBN 3-8031-2477-8
  • Günther Eisenhuber: Manifeste des Dadaismus. Analysen zu Programmatik, Form und Inhalt. in: Anja Ohmer (Hrsg.): Aspekte der Avantgarde. Bd 8. Weidler, Berlin 2006, ISBN 3-89693-464-3
  • Klaus Groh: Der Neue Dadaismus in Nordamerika, Reihe wissenschaftlicher Texte, Band 13, Maro Verlag, Augsburg 1979, ISBN 3-87512-113-9
  • Hubert van den Berg: Avantgarde und Anarchismus. Dada in Zürich und Berlin. Universitätsverlag C. Winter, Heidelberg 1999, ISBN 3-8253-0852-9
  • Raoul Schrott: DADA 15/25. Dokumentation und chronologischer Überblick zu Tzara & Co. Verlag DuMont, Köln 2004, ISBN 3-8321-7479-6
  • Michel Sanouillet: Dada à Paris, Überarbeitete Neuausgabe, Paris : CNRS Éd., 2005, engl. Dada In Paris, MIT Press, 2009

Weblingg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Allmänd (Commons): Dadaismus – Sammlig vo witere Multimediadateie
Dä Artikel basiert uff ere fräie Übersetzig vum Artikel „Dadaismus“ vu de dütsche Wikipedia.

E Liste vu de Autore un Versione isch do z finde.