Chemiekatastrophe von Bhopal

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech

23.28083333333377.410555555556Koordinate: 23° 16′ 51″ N, 77° 24′ 38″ O

Karte: Indien
marker
Chemiekatastrophe von Bhopal
Blick über s ehemoolige Fabrikgländ zmidzt in Bhopal

D Chemiikataschtrophe vo Bhopal het sich 1984 in der US-amerikanische Chemiifabrik Union Carbide für d Herschtellig vo Peschtizid in Indie ereignet. Sii het zwüsche 3'500 und 25'000 akut an der freigsetzte Giftwolke Gschtorbni und sehr viili längerfrischtig gschtorbni und behindereti Mensche zur Folg ghaa.

Verursacht isch die Kataschtrophe durch ne fehlerhafti Iileitig von Reinigungs-Wasser in ne Tank mit Methylisocyanat gsii. D Reaktion dervo het zun ere Druckerhöhig in däm Tank gfüehrt, womit Überdruck-Ventil periodisch angschproche händ. Innert zwei Schtunde sind 25 bis 40 Tonne hochgiftigi Chemikalie in d Umgäbig freigsetzt worde.

Die schlecht gschützti Bevölkerig isch nit gwarnt worde und isch dervo voll troffe worde: Tuusigi Akut-Toti durchs Gift und rund 500'000 Verletzti. Von dene sind schpöter en unbekannti Zahl ebefalls no gschtorbe, viili wiiteri sind z.B. erblindet und es het schpöter Missbildige bii Neugeborene gäh.

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Alfred de Grazia: A Cloud over Bhopal - Causes, Consequences and Constructive Solutions (HTML) 1985, ISBN 0-940268-09-9 „The first book on the Bhopal disaster, written on-site a few weeks after the accident.“
  • International Confederation of free trade unions: Bericht der Gewerkschaften über Bhopal. Genf, Juli 1985.
  • Indische Regierung: Report on scientific studies on the factors related to Bhopal toxic gas leakage. 12/1985.
  • Dominique Lapierre und Javier Moro: Fünf nach zwölf in Bhopal. Die unglaubliche Geschichte der größten Giftgaskatastrophe unserer Zeit. (Französische Originalausgabe: Il était minuit cinq à Bhopal 2001, übersetzt von Sabine Grimm), Europa Verlag, Hamburg / Leipzig / Wien 2004 , ISBN 3-203-79508-6.
  • Charles Perrow: Normale Katastrophen. Die unvermeidlichen Risiken der Großtechnik. (Originaltitel: Normal accidents übersetzt von Udo Rennert, mit einem Vorwort von Klaus Traube), 2. Auflage, Campus, Frankfurt am Main / New York, NY 1992 (deutsche Erstausgabe 1987), ISBN 3-593-34125-5.
  • Indien: Die chemische Apokalypse. In: Der Spiegel. Nr. 50, 1984, S. 108–120 (Online).
  • International Campaign for Justice in Bhopal.
  • Umweltbundesamt, Störfallkommission: Das Bhopalunglück 1984, Kurzanalyse, Bewertungen, Schlußfolgerungen für die BRD. 8/1987.
  • Union carbide Corporation: Bhopal methylisocyanat incident. Danbury, Connecticut, 3/1985.