Brötchen

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Dialäkt: Kaiserstialerisch)
Ä Kerbli mit Weckli

Weckli sin Bagware ähnlich zum Brot, aber normalerwies kleiner, wege dem heiße sie in manche Regionä äu Brötli (uf Hochditsch Brötchen). Wenn's Weckli ä weng greeßer isch, no isch's ä richtigä Weck oder äu ä Weckä. Mr käuft Weckli bim Becker wu sie üs Deig bache wäre. S'gibt ganz underschielichi Weckli, helli un dunkli, am Kaiserstuehl kennt mar beispielswies:

  • Krizerlaibli
  • Veschbrweckli
  • Milchweckli
  • Leinsameweckli
  • Mohnweckli
  • Kaiserweckli
  • Kernerweckli

Je no Art wird Mehl, Milich, Wasser, Salz, Zucker un däzua Häfä oder ä andr Bagtriebmittl vum Becker gnuzt. In Südtirol gibts äu feini Weckli mit bsundarä Name un Formä wia Mantovaner, Blätter, Zeile odr Kleini Bananä.[1]

Lueg au[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Commons[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Fueßnote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Weckliformä in Südtirol