Ballade des dames du temps jadis

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech

D Ballade des dames du temps jadis („Ballade der Frauen von einst“[1]) isch e Gedicht vom François Villon und erinneret mit Weemuet im Stil vom "Ubi sunt?" Schaner an berüemti Fraue us dr Gschicht. S Gedicht ghöört zum Spootwärk vom Villon und isch Däil vo sim Grand Testament.

Bsundrigs berüemt isch dr Röfrää, Mais où sont les neiges d'antan? („Wo ist der Schnee vom vergangenen Jahr?“). Uf Änglisch het s dr Rossetti mit Where are the snows of yesteryear? übersetzt, und drbii s Wort yesteryear erschaffe. Dr Hugo von Hofmannsthal loot im Der Rosenkavalier d Marschallin in iirem berüemte Monolog lo sääge:

Geh such dir den Schnee vom vergangenen Jahr!

Dr Bertolt Brecht zitiert dr Villon im Röfrää vo Nannas Lied (Muusig vom Kurt Weill), wo e hertgsottnigi Prostituierti Sentimentalidääte us dr Vergangehäit abduet:

Wo sind die Tränen von gestern abend?
Wo ist der Schnee vom vergangenen Jahr?

Witeri Verdoonige stamme vom Georges Brassens und vom Petr Eben und si au in populäre Schlager, Büecher und Film widergee worde, so vom Teggster Ulrich Roski für d Sängere Joana, im Joseph Heller sim Roman Catch-22 und dr Verfilmig vom Roman und im Quentin Tarantino sim Film Inglourious Basterds. Im Villon si Gedicht isch zum Bestanddäil vo dr Populärkultur, au vo dr dütsche, worde. [2]

Teggst im Original und uf Hoochdütsch[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dictes moy où, n'en quel pays, Sagt mir, in welchem Land
Est Flora, la belle Romaine; ist Flora, die schöne Römerin,
Archipiada, ne Thaïs, Alkibiades und Thaïs,
Qui fut sa cousine germaine; seine Zwillingsschwester,
Echo, parlant quand bruyt on maine Echo, die spricht, wenn man Lärm macht
Dessus rivière ou sus estan, auf dem Fluss oder dem Teich,
Qui beaulté ot trop plus qu'humaine? und die von übermenschlicher Schönheit war?
Mais où sont les neiges d'antan! Doch wo ist der Schnee vom letzten Jahr?

Où est la très sage Helloïs, Wo ist die äußerst weise Heloïse,
Pour qui fut chastré et puis moyne für die entmannt und später Mönch ward
Pierre Esbaillart à Saint-Denis? Petrus Abaelardus in Saint Denis?
Pour son amour ot cest essoyne. Für seine Liebe litt er solche Pein.
Semblablement, où est la royne Wo ist gleichermaßen die Königin,
Qui commanda que Buridan die befahl, dass Buridan
Fust gecté en ung sac en Saine? in einem Sack in die Seine geworfen wurde?
Mais où sont les neiges d'antan! Und wo ist der Schnee vom letzten Jahr?

La royne Blanche comme lis, Die Königin Lilienweiß,
Qui chantoit à voix de seraine; die mit Sirenenstimme sang,
Berte au grant pié, Bietris, Allis; Bertha vom großen Fuß, Béatrix, Aélis,
Haremburgis qui tint le Maine, Eremberg, die das Maine besaß,
Et Jehanne, la bonne Lorraine, und Jeanne, die gute Lothringerin,
Qu'Englois brulerent à Rouan; die die Engländer in Rouen verbrannten,
Où sont elles, Vierge souvraine? wo sind sie, wo, hehre Jungfrau?
Mais où sont les neiges d'antan! Doch wo ist der Schnee vom letzten Jahr?

Prince, n'enquerez de sepmaine Prinz, frage nicht in einer Woche,
Où elles sont, ne de cest an, wo sie sind, nicht dieses Jahr!
Qu'à ce reffrain ne vous remaine: Uns bleibt nur dieser eine Reim:
Mais où sont les neiges d'antan! Wo ist der Schnee vom letzten Jahr?

Weblingg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Fuessnoote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. François Villon, Übersetzt von Carl Fischer Verlag Hanser Verlag, 1991 ISBN 3446161430
  2. Wolfgang Pöckl, Formen produktiver Rezeption François Villons im deutschen Sprachraum, Usgoob 234, Stuttgarter Arbeiten zur Germanistik, Verlag Heinz, 1990, ISBN 388099238X